Auszeichnung von Stützpunkten Integration durch Sport Auszeichnung von Stützpunkten Integration durch Sport Foto: Elke Brochhagen

Auszeichnungsveranstaltung in der Turnhalle Hüttmannstrasse Integration durch Sport Auszeichnungsveranstaltung in der Turnhalle Hüttmannstrasse Integration durch Sport Foto: Elk eBrochhagen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmer bei der Veranstaltung zur Auszeichnung von Stützpunktvereinen, Integration durch Sport Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmer bei der Veranstaltung zur Auszeichnung von Stützpunktvereinen, Integration durch Sport Foto: Elke Brochhagen

Drei Stützpunktvereine des Bundesprogramms "Integration durch Sport" geehrt

11.12.2018

Bereits zwölf Essener Vereine nehmen am Bundesprogramm "Integration durch Sport" teil. Gestern (10.12.) wurden drei weitere als Stützpunkvereine des Programms im Rahmen einer Feierstunde in der Turnhalle Hüttmannstraße 86 ausgezeichnet. Oberbürgermeister Thomas Kufen gratulierte dem DJK Altendorf 09 e.V., der über 80 Geflüchtete in seiner Cricket-Abteilung betreut und integrative Judogruppen anbietet, dem HSG am Hallo e.V., der ein Handballangebot für Geflüchtete sowie eine Handball-AG an Schulen unterhält, sowie dem TC Freisenbruch e.V. für dessen Integrativen Fußballkindergarten in Freisenbruch.

"Drei neue Stützpunktvereine aus dem Programm "Integration durch Sport" werden für ihre herausragende ehrenamtliche Arbeit im Bereich Integration und Sport, für das Verbindende des Sports geehrt. Denn nur wenn alle Mannschaftsteile zusammenspielen, können ein Spiel oder ein Wettkampf gewonnen werden. Und dabei kommt es weder auf die Herkunft, die Sprache, noch auf die Nationalität der Sportlerinnen und Sportler an, sondern einzig und allein auf die Teamarbeit", lobte das Stadtoberhaupt die Leistungen der drei ausgezeichneten Vereine. "Dafür gilt allen Beteiligten ein großes Dankeschön!"

Das Programm "Integration durch Sport" wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK