Maßnahmen zur Felshangsicherung in der Westfalenstraße

Westfalenstraße in Essen-Steele wird am 6. Januar abschnittsweise komplett gesperrt

12.12.2018

In Kürze starten umfangreiche Maßnahmen zur Felshangsicherung an der Westfalenstraße in Essen-Steele: In einem ersten Schritt ist es erforderlich, den Felshang hinter der Wohnbebauung von Baum- und Strauchbewuchs freizustellen. In einem zweiten Schritt soll eine dauerhafte Felshangsicherung durch Aufbringen eines Stahldrahtgeflechts erfolgen. Die gesamte Maßnahme soll zur bestmöglichen Berücksichtigung von Umweltschutz-Belangen bis Ende Februar abgeschlossen werden. Am Sonntag, 6. Januar, führt Grün und Gruga Essen die Vegetationsarbeiten durch. Die Westfalenstraße muss dafür abschnittsweise komplett gesperrt werden. Umleitungen werden eingerichtet.

Im Frühjahr 2017 ereignete sich ein Felssturz hinter einer Wohnbebauung in einem Abschnitt der Westfalenstraße. Betroffen sind mehrere Flurstücke in dem Straßenabschnitt, der von der Ruhr aus stadteinwärts in Richtung Grendplatz führt. Zur Minimierung der akuten Gefahr wurden als Sofortmaßnahme provisorische Sicherungsarbeiten zur Vermeidung weiterer Felsabgänge durchgeführt. Zur Untersuchung der Steinschlaggefahren und zur Prüfung, ob dauerhafte Sicherungsmaßnahmen erforderlich sind, wurde durch ein Ingenieurbüro eine geotechnische Begutachtung der Felsböschung vom Seil aus durchgeführt. Das Ergebnis dieser Untersuchung zeigte, dass für die dauerhafte Sicherung der Felswand statisch wirksame Steinschlagschutzmaßnahmen erforderlich sind.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK