Öffentlichkeitsbeteiligung im Bebauungsplan "Im Mühlenbruch" in Stoppenberg

Verwaltung informiert und beteiligt die Öffentlichkeit an der Planung ab dem 21. Januar.

16.01.2019

Die Verwaltung beabsichtigt, für den Bereich der nicht mehr benötigten und brachliegenden Außensportanlagen südlich des Schulzentrums Am Stoppenberg einen Bebauungsplan aufzustellen. Die Fläche umfasst ein Areal, das durch das Gelände des Schulzentrums Am Stoppenberg im Norden, die Straße Im Mühlenbruch im Osten, eine öffentliche Grünverbindung im Süden und durch eine Kleingartenanlage sowie die restliche Sportfläche im Westen begrenzt wird.

Im Rahmen eines Investorenauswahlverfahrens wurde seitens des Eigentümers ein städtebauliches Konzept aus verschiedenen Vorschlägen ausgewählt und ein Zuschlag an einen Investor erteilt. Im Anschluss daran wurden im Hinblick auf die erforderliche Variantenprüfung im Bebauungsplanverfahren durch den Investor auch Alternativen auf struktureller Ebene geprüft. Das dahingehend überarbeitete Konzept bildet die Grundlage für die Festsetzungen des Bebauungsplanes. In dem Plangebiet sind 74 Wohneinheiten in Doppel- und Reihenhäusern sowie 44 öffentlich geförderte Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern vorgesehen. Darüber hinaus soll eine viergruppige Kindertageseinrichtung in privater Trägerschaft errichtet werden.

Der Bebauungsplan wird als sogenannter Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Hierzu führt die Verwaltung eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in der Zeit vom 21. Januar bis zum 1. Februar durch. In dem Zeitraum werden die Planunterlagen im Vorraum der Pfarrkirche St. Nikolaus, Essener Straße 4, ausgestellt und können montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr eingesehen werden.

Informationen

Expertinnen und Experten des Amtes für Stadtplanung und Bauordnung erläutern die Pläne am 24. Januar von 15 bis 18 Uhr und am 29. Januar von 9 bis 12 Uhr jeweils im Vorraum der Pfarrkirche St. Nikolaus, Essener Straße 4. Am 31. Januar um 19 Uhr findet im Gemeindehaus St. Nikolaus, Schwanhildenhöhe 6, eine öffentliche Diskussion statt. Zusätzlich sind die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, ausgestellt. Die Öffnungszeiten sind montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15:30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.

Wer sich im Internet über die Planung informieren möchte, findet umfassende Informationen ab Beginn der Ausstellung unter der Adresse www.essen.de/Stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK