Aktenstapel Akten (Foto: Krupp-Stiftung 2018)

Buchvorstellung: "Aus den Quellen" - Ein literarischer Abend zur Beschreibung der DNA einer großen deutschen Stiftung

Am 16. Januar, um 19 Uhr, im Museum Folkwang. Der Eintritt ist frei.

11.01.2019

Am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr, findet im Museum Folkwang die Buchvorstellung von "Aus den Quellen" statt. Erschienen ist die Chronik anlässlich des 50. Jubiläums der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Im Gespräch mit den Autoren Thomas Kempf und Stephan Schlak stellt KWI-Direktorin Julika Griem die Neuerscheinung vor. Der Schauspieler Jens Winterstein liest im Anschluss aus der Publikation. Der Eintritt ist frei.

Zum Ausklang ihres 50. Jubiläumsjahres hat die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung im Dezember 2018 den Band "Aus den Quellen: Beiträge zu einer Chronik der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung" herausgebracht. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, der Alleineigentümer der Firma Krupp, hatte 1967 sein gesamtes Vermögen der Stiftung übereignet, die 1968 ihre Arbeit unter dem Vorsitz von Berthold Beitz aufnahm. In Form einer kritischen Erkundung zu Stichworten ist die Publikation ein Beitrag zur Beschreibung der DNA einer der größten Stiftungen Deutschlands.

Ablauf des Abends:

Begrüßung
Peter Gorschlüter, Direktor des Museum Folkwang
Ursula Gather, Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Gespräch
Julika Griem, Direktorin des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI), diskutiert mit den Autoren Thomas Kempf und Stephan Schlak

Lesung
Jens Winterstein, Ensemblemitglied am Schauspiel Essen

Am Mittwoch, 16. Januar, 19 Uhr, im Museum Folkwang. Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und dem Museum Folkwang.

Das Buch "Aus den Quellen: Beiträge zu einer Chronik der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung" (ISBN 9783959052566) wurde herausgegeben von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Essen und ist im Verlag Spector Books erschienen. Der Preis beträgt 22 Euro.

Herausgeber:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Telefon: +49 201 8845 160
Fax: +49 201 8845 123
E-Mail: anna.littmann@museum-folkwang.essen.de
URL: www.museum-folkwang.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de