Infoabende in Holsterhausen: Lastenfahrräder für Privatpersonen und Unternehmen

Einladung an Bürgerinnen und Bürger, Handwerksbetriebe, Unternehmen und Institutionen zu Infoabenden zur NRW- Landesförderung von E-Lastenrädern

15.01.2019

Lastenräder erleben als Teil einer neuen urbanen Mobilitätskultur auch in Essen einen Aufschwung. Im November letzten Jahres wurde das Grüne Hauptstadt-Projekt "Lasten radeln in den Nachbarschaften" mit dem Klimaschutzpreis 2018 ausgezeichnet. Insgesamt acht individuell ausgestattete Lastenräder und drei Anhänger können tageweise kostenfrei für Transporte aller Art ausgeliehen werden. Organisiert wird das Projekt vom ADFC Essen und VeloCityRuhr (https://essener-lastenrad.de).

Wer auf den Geschmack gekommen ist, hat nun die Gelegenheit, sich umfassend auch über die aktuellen Fördermöglichkeiten zur Beschaffung von Lastenrädern zu informieren: Der ADFC Essen möchte in Zusammenarbeit mit VeloCityRuhr sowie mit Unterstützung durch die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, die Industrie- und Handelskammer zu Essen, Punta Velo und cargobike.jetzt an zwei Abenden alle Fragen rund um die (technischen) Einsatzmöglichkeiten und die Beantragung von Fördermitteln für Lastenfahrräder erläutern und gemeinsam diskutieren.

Ort: Fachgeschäft für Stadtwandel, Gemarkenstraße 72, 45147 Essen
Datum: 28. Januar und 11. Februar
Zeit: 18:30 bis 21 Uhr
Die Möglichkeit für eine Probefahrt besteht vor Ort im Anschluss an die Veranstaltungen.

Da die Räumlichkeiten an beiden Terminen begrenzt sind, wird um eine Anmeldung per Email unter simon.knur@velocityruhr.net gebeten.

Zum Hintergrund:

Seit Anfang Oktober 2018 werden über das Förderprogramm progres.nrw im Programmbereich "Emissionsarme Mobilität" des Landes Nordrhein-Westfalen auch E-Lastenfahrräder bezuschusst. Kommunen, Privatpersonen und Gewerbebetriebe können einen Zuschuss erhalten für die Anschaffung eines E-Lastenfahrrades. Da Essen zu den Städten mit NO2-Grenzwertüberschreitungen gehört, sind Bürgerinnen und Bürger (max. 1.000 Euro), Vereine und Unternehmen (max. 2.100 Euro) antragsberechtigt für Zuschüsse. Der Fokus der beiden geplanten Infoabende liegt auf diesem Förderbaustein.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK