Der Essener Norden ist um drei Bücherschränke reicher

19.12.2019

Heute (19.12.) wurde der dritte Bücherschrank für den Essener Norden in Katernberg eingeweiht. Damit verfügt der Stadtbezirk VI Zollverein nun über insgesamt drei neue Bücherschränke. Neben dem Standort am Katernberger Markt vor dem Bürgerzentrum Kon-Takt können sich Bürgerinnen und Bürger am Standort Hallostraße/Ecke Gelsenkirchener Straße in Stoppenberg sowie am Schonnebecker Markt auf Höhe der Huestraße gegenüber der Straßeneinmündung Kleiner Bruch in Schonnebeck über die Bücherschränke freuen.

Jeder der drei Bücherschränke hat einen ehrenamtlichen Paten, der sich für die Schränke engagiert und sie betreut. Die Bücherschränke sind täglich 24 Stunden in "Betrieb" und stehen allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung. Finanziert wurden die Schränke aus Haushaltsmitteln der Bezirksvertretung VI Zollverein. Die Kosten liegen insgesamt bei rund 20.000 Euro.

Durch die Bücherschränke sollen die Bürgerinnen und Bürger auf unkomplizierte Art und Weise zum Lesen angeregt werden. Die Bücher werden kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zum Tausch und zur Mitnahme angeboten.

Im nächsten Jahr sollen vier weitere Bücherschränke im Essener Stadtgebiet hinzukommen: in Bergerhausen, Kettwig, Heisingen und Werden. Damit erhöht sich dann die Anzahl der öffentlichen Bücherschränke, die unter Beteiligung der Stadt Essen aufgestellt wurden, auf 16 Stück.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Einweihung des neuen Bücherschranks (v.l.n.r.): Matthias Rochel (Kon-Takt, Bücherpate), Sabine Meiermann (Verwaltungsbeauftragte Stadtbezirk Zollverein), Michael Zühlke (Bezirksbürgermeister Zollverein) und Christiane Rumm (Kon-Takt). Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Der neue Bücherschrank auf dem Katernberger Markt. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen