Fünf Menschen sitzen auf Sofas und reden Jugendliche für gesellschaftliche Themen begeistern: Das Format „Politix“ bringt Rapper und Politiker an einen Tisch. Foto: Müller/JHE

Politix: Rapper debattieren mit Politikern

Am 22. Februar von 10 bis 12 Uhr in der Weststadthalle Essen. Die Teilnahme ist kostenlos.

14.02.2019

Die Aktion "Politix" der Veranstaltungsreihe "Fair…rappt!" der Jugendhilfe Essen ist die etwas andere Podiumsdiskussion: Rapper debattieren mit Politikern. In diesem Jahr treffen die Musiker Haszcara und Schlakks auf Martin Hollinger (FDP) und Jules El-Khatib (Die Linke). Schulklassen ab Stufe neun können am 22. Februar in der Weststadthalle dabei sein und von 10 bis 12 Uhr eifrig mitdiskutieren.

Politix reiht sich nahtlos an den Grundgedanken der Veranstaltungsreihe Fair...rappt!: "Wir haben ein jugendgerechtes, schmissiges Format, mit dem wir junge Menschen für politische Debatten begeistern können", erklärt Martin Stichler, Projektleiter Fair…rappt!, das Konzept.

Jugendliche seien nicht grundsätzlich politikverdrossen, sondern müssten nur in ihrer eigenen Sprache erreicht werden: "HipHop ist ein Medium, das junge Menschen interessiert", bestätigt Stichler. Deshalb wird jedes Thema am 22. Februar mit einem Rap-Musikvideo eingeleitet. Auf dem Programm stehen Identität, Antisemitismus sowie Globalisierung und Gerechtigkeit.

Spannung ist garantiert!

Zu Wort kommen Haszcara und Schlakks sowie die Politiker Martin Hollinger und Jules El-Khatib. Haszcara war bereits im vergangenen Jahr am Start. Schon mit Mitte 20 hat die Rapperin mehr Bühnen betreten als ein Großteil der männerdominierten HipHop-Szene. Schlakks aus Dortmund bahnt sich seit einigen Jahren seinen Weg durch die musikalische Landschaft der Republik und ist als Live-MC bekannt.

Der 27-jährige Jules El-Khatib ist stellvertretender Landessprecher der Linken NRW und migrationspolitischer Sprecher. Geboren in einer deutsch-palästinensischen Familie, hat er sich schon früh mit Migration und Krieg auseinandergesetzt. Der ehrenamtliche Kommunalpolitiker Martin Hollinger ist Mitglied im Vorstand der FDP Essen, jugendpolitischer Sprecher der Ratsfraktion und gehört seit 2009 dem Jugendhilfeausschuss an. Der 36-Jährige arbeitet selbst in der Kinder- und Jugendarbeit.

Politix steigt am 22. Februar von 10 bis 12 Uhr in der Weststadthalle Essen, Thea-Leymann-Straße 23. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos und Anmeldung per E-Mail an fairrappt@jh-essen.de.

Herausgeber:

Jugendhilfe Essen gGmbH
Schürmannstraße 7
45136 Essen
Telefon: 0201/88 54 - 300
Fax: 0201/88 54 - 301
E-Mail: presse@jh-essen.de
URL: Jugendhilfe Essen gGmbH

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK