Achtermann-Stiftung vergibt Fördermittel für Tier-, Natur- oder Umweltschutz

25.03.2019

Ab sofort nimmt das Umweltamt der Stadt Essen wieder Anträge auf eine Förderung aus den Mitteln der von der Stadt Essen verwalteten Bernhard-und-Margarete-Achtermann-Stiftung entgegen.

Unter anderem können Schulen, Kindergärten, Vereine, Verbände, kirchliche und soziale Gruppierungen Fördermittel beantragen. Gefördert werden geplante Maßnahmen und Projekte im Bereich des Tierschutzes und des Natur- oder Umweltschutzes in Essen. Zuschüsse können beispielsweise für die Anschaffung von Gütern und Materialien für die Durchführung dieser Maßnahmen geleistet werden. Arbeitslöhne und Entgelte für Unternehmerleistungen werden nicht bezuschusst.

Weitere Informationen über die Stiftung und Antragsstellung erhalten Interessierte beim Umweltamt der Stadt Essen unter der Rufnummer 0201/ 88-59206 und auf der Website der Stadt Essen (siehe rechts). An dieser Stelle können auch die Satzung und die Förderrichtlinien eingesehen werden. Ein Rechtsanspruch auf Stiftungsmittel besteht für die Antragsteller nicht.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK