Rat vertagt Entscheidung über den Verkauf des städtischen Grundstücks an der Hollestraße

27.03.2019

Der Rat der Stadt Essen hat die Entscheidung über den Verkauf der städtischen Fläche an der Hollestraße im Stadtzentrum vertagt. Stattdessen hat der Stadtrat in seiner heutigen Sitzung (27.3.) die Verwaltung beauftragt, bis zur nächsten Mai-Sitzung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie ein geeignetes Grundstück bzw. weitere Alternativstandorte für einen Neubau der Frida-Levy-Gesamtschule zu prüfen.

Bei dieser Vorprüfung sollen neben den im Ratsbeschluss 0789/2018/6B aufgeführten Grundstücke auch das derzeitig genutzte Schulgrundstück, das Gelände der ehemaligen Volkshochschule an der Hollestraße sowie denkbare weitere Grundstücke in Innenstadtnähe auf ihre Eignung aus planerischer, schulfachlicher und bautechnischer Sicht überprüft und ihre Vor- und Nachteile gegenübergestellt werden. Dabei sollen auch Fragen der Wirtschaftlichkeit und der zeitlichen Umsetzung mitbetrachtet werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK