eine Frau und ein Mann stehen vor Plakaten "TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER - Impuls Bauhaus", das Festival der Folkwang Universität der Künste | Projektleitung und Künstlerische Leitung: Prof. Elke Seeger und Fabian Lasarzik (Foto: Elsa Wehmeier)

"TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER – Impuls Bauhaus" – das Festival der Folkwang Universität der Künste

Festivalwoche "Licht" vom 27. April bis 4. Mai mit Folkwang Studierenden, Lehrenden sowie Absolventinnen und Absolventen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein. Die Veranstaltungen sind bis auf die Party kostenfrei.

24.04.2019

Am Samstag (27.4.) startet die Festivalwoche "Licht" im Rahmen von "TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER – Impuls Bauhaus" – das internationale, ganzjährige Festival der Folkwang Universität der Künste. Bis zum folgenden Samstag (4.5.) zeigen Studierende, Lehrende sowie Absolventinnen und Absolventen aller Folkwang Disziplinen ein abwechslungsreiches Programm an ungewöhnlichen Orten auf dem Campus des UNESCO-Welterbes Zollverein, in dem auf vielfältige Art und Weise der für das Bauhaus zentrale Gestaltungsbegriff "Licht" interpretiert wird.

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, an einer Performance, einer Korrespondenzausstellung, einem Workshop, einer Talkrunde sowie einer Party teilzunehmen. Mit dabei sind die Choreographin und Folkwang Absolventin Marie-Lena Kaiser, die Fotografinnen und Absolventinnen Anna Reschucha und Sophia Uckmann, Tänzerinnen und Tänzer des Instituts für Zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste u.v.m. Als prominente Gäste sind unter anderem der Laserkünstler Robert Henke, die Medientheoretikerin Marietta Kesting und der Schriftsteller Bernd Cailloux an der Festivalwoche beteiligt. Bis auf die Party ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Hier kosten die Tickets im Vorverkauf 13 bis 19 Euro zzgl. Gebühren, an der Abendkasse 25 Euro.

"Wer eine lebendige Hochschule erleben möchte, sollte zur Festivalwoche auf den Campus Welterbe Zollverein kommen", sagt Prof. Elke Seeger, Künstlerische Leiterin des Festivals. "Unsere Studierenden, Lehrenden, Absolventinnen und Absolventen zeigen, wie die verschiedenen Disziplinen der Folkwang Universität der Künste künstlerisch zusammenwirken."

Die Veranstaltungen der Festivalwoche "Licht" im Überblick

Den Auftakt in die Festivalwoche bildet die Eröffnung der Korrespondenzausstellung "Denkfiguren" und "Ovals & Cyanotypes" der beiden Fotografinnen und Folkwang Absolventinnen Anna Reschucha und Sophia Uckmann am Samstag (27.4.) um 17 Uhr im Areal A, Halle 2. Zu sehen sein werden Fotografien, Lichtbilder, Videos sowie eine fotografische Rauminstallation. Die Ausstellung kann anschließend vom 28.4. bis 5.5. besucht werden. Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Sonntag, am Feiertag von 12 bis 18 Uhr.

Am 27.4. folgt um 19 Uhr mit "The Good and All" der erste Teil der Performance-Reihe "Go for Good". Darin setzen sich Studierende des Instituts für Zeitgenössischen Tanz der Folkwang Universität der Künste sowie Tänzerinnen und Tänzer des Folkwang Tanzstudios gemeinsam mit der Choreografin Marie-Lena Kaiser (Folkwang Absolventin und Stipendiatin des Pina Bausch Fellowship) mit prägnanten Treppen auf dem Areal des UNESCO-Welterbes Zollverein auseinander. "The Good and All" findet im lichtstarken Treppenhaus des Ruhr Museums statt. Für diese Aufführung ist aus Sicherheitsgründen nur eine begrenzte Zahl von Besucherinnen und Besuchern zugelassen.

Theoretisch-wissenschaftlich und amüsant wird es am 27.4. dann ab 20 Uhr in der von dem Publizisten Dr. Frank Raddatz moderierten Talkrunde "LICHT und Sein" in Halle 2, Areal A. Darin sprechen die Künstlerinnen und Künstler der ersten Festivaleinheit "Licht" gemeinsam mit weiteren Gästen, darunter der Laserkünstler Robert Henke, die Medientheoretikerin Marietta Kesting und der Schriftsteller Bernd Cailloux, über das Bauhaus.

Im "Denk-Labor LICHT", das am 3.5. ab 12 Uhr im SANAA-Gebäude stattfindet, diskutieren Folkwang Studierende unterschiedlicher Disziplinen im kritischen Austausch gemeinsam mit Gastkünstler Robert Henke und den Folkwang Absolventinnen und Künstlerinnen Sophia Uckmann und Anna Reschucha über das Thema „Licht“ und seine zeitgenössische Bedeutung. Für dieses Angebot ist eine Anmeldung erforderlich. Es richtet sich exklusiv an Studierende.

Den Abschluss bildet "No Matter, Fail Better" am 4.5. um 22:30 Uhr, eine Club-Party von Exit Strategy in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste in der Mischanlage des UNESCO-Welterbes Zollverein, bei der Robert Henke unter seinem Alias "Monolake" mit einem Live-Set auftreten wird.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es auf www.tryagainfailagain.de.

"TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER – Impuls Bauhaus" - das Festival der Folkwang Universität der Künste

Vom 10. April 2018 bis zum 9. Februar 2020 verwandelt die Folkwang Universität der Künste das Areal des UNESCO-Welterbes Zollverein in eine Produktionsstätte zeitgenössischer Kunst und Gestaltung: Das interdisziplinäre Festival "TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER" präsentiert vier international renommierte Gastkünstlerinnen und -künstler, die sich in zeitgenössischen Positionen mit vier zentralen Gestaltungsbegriffen des Bauhauses auseinandersetzen: Licht, Körper, Funktionalität und Raum.

Ergänzend haben Studierende, Lehrende sowie Absolventinnen und Absolventen aller Folkwang Disziplinen ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet: Ausstellungen, Installationen, Performances, Workshops, Talkrunden und Partys konzentrieren sich in vier Festivalwochen – insgesamt über 30 öffentliche Veranstaltungen auf dem Gelände Welterbe Zollverein. Dabei beschäftigen sie sich auch kritisch mit Fragen, in denen die Bedeutung des Bauhauses für das heutige künstlerische Schaffen und das Selbstverständnis der zeitgenössischen Kunst und Lehre (vor dem Hintergrund von Globalisierung und Digitalisierung) reflektiert wird.

Die Künstlerische Leitung und die Projektleitung des Festivals liegen in den Händen von Folkwang Professorin Elke Seeger und Fabian Lasarzik.

"TRY AGAIN, FAIL AGAIN, FAIL BETTER – Impuls Bauhaus" ist eine Veranstaltung der Folkwang Universität der Künste in Kooperation mit dem Ruhr Museum, der Stiftung Zollverein sowie in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang und der Klassik Stiftung Weimar, gefördert im "Fonds Bauhaus heute" der Kulturstiftung des Bundes.

Herausgeber:

Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 29
45239 Essen
Telefon: 0201 / 4903-105
Fax: 0201 / 4903-305
E-Mail: presse@folkwang-uni.de
URL: Folkwang Universität der Künste

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK