Foto: Die Redner: (von links) Christian Kullmann - Vorsitzender des Vorstandes der Evonik Industries AG, Essen, Thomas Kufen -Oberbürgermeister, Robert Feiger - Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Dieter Hillebrand - regionaler Geschäftsführer DGB Mühlheim-Essen-Oberhausen. 54. Arbeitnehmerempfang 2019 Die Redner: (von links) Christian Kullmann - Vorsitzender des Vorstandes der Evonik Industries AG, Essen, Thomas Kufen -Oberbürgermeister, Robert Feiger - Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Dieter Hillebrand - regionaler Geschäftsführer DGB Mühlheim-Essen-Oberhausen. Foto: Moritz Leick; Stadt Essen

Arbeitnehmerempfang 2019

02.05.2019

Am Dienstag (30.4.) begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen die Mitglieder der Essener Arbeitnehmerorganisationen zum traditionellen Arbeitnehmerempfang. Gastgeber war in diesem Jahr das Essener Unternehmen Evonik Industries. Mit seinem diesjährigen Motto "Europa. Jetzt aber richtig!" greife der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in seiner gestrigen Maikundgebung ein aktuelles Thema auf, das laut dem Stadtoberhaupt auch von zentraler Bedeutung für den Arbeitnehmerempfang 2019 sei: "Es ist wichtig, die Erfolge der europäischen Gemeinschaft herauszugreifen, aber auch den Finger dahin zu legen, wo Europa noch nachbessern muss." Der Arbeitsmarkt spiele dabei eine entscheidende Rolle: "Wir müssen auf aktuelle und künftige Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt wirksame Antworten finden", betonte Kufen.

Gleichzeitig lobte der Oberbürgermeister, dass die Arbeitsmarktentwicklung in Essen aktuell mit einem Wachstum von 2,3 Prozent über dem Bundesdurchschnitt läge: "Das ist ein schöner Erfolg, auf den alle Beteiligten mit Recht stolz sein dürfen." Zukünftig sei es laut Kufen besonders wichtig, die Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote auszubauen sowie mehr Jobs für Berufseinsteiger zu schaffen. Zudem müssten dringend Lösungen für die Aufstockung der Löhne und Renten, die oftmals nicht zum Leben ausreichen würden, entwickelt werden. Abschließend richtete der Oberbürgermeister einen Appell an die Führungskräfte der Unternehmen: "Von Ihnen wünsche ich mir, dass sie die Wandlungsprozesse mit unternehmerischer Verantwortung gestalten und die Mitarbeiterschaft mitnehmen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK