Gemälde zweier Damen in pink und blau Emil Pirchan - Zwei Damen in pink und blau, München ca. 1912 (Foto: Sammlung Steffan / Pabst, Foto: Sammlung Steffan / Pabst)

Matinee am 4.5. zum Abschluss der Ausstellung Emil Pirchan

Kuratorenführung mit René Grohnert und Beat Steffan. Der Teilnahmebeitrag für Matinee und Vortrag beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

03.05.2019

Am Samstag (4.5.) um 11 Uhr führt Kurator René Grohnert im Dialog mit Pirchan-Enkel Beat Steffan durch die Ausstellung "Emil Pirchan. Plakat – Bühne – Objekt" (bis 5.5.). Der Schwerpunkt des Rundgangs mit dem Titel "… Allgemeingültigkeit für neuzeitlich empfindende Menschen – Emil Pirchan und das Design" liegt auf den Designentwürfen des Künstlers. Musikalisch begleitet wird die Matinee von Marie-Helen Joël, Sopran, und Oliver Malitius, Klavier, Ensemblemitglieder am Aalto-Theater. Sie spielen musikalische Sequenzen aus Wiener Liedern. Der Teilnahmebeitrag für Matinee und Vortrag beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Karten sind am Tag der Veranstaltung an der Abendkasse erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Highlights des Finissage-Wochenendes sind der Vortrag "Dem Theater vollends verfallen. Emil Pirchans Theaterarbeit von München bis Wien Vortrag" mit Christiane Mühlegger-Henhapel und Kurt Ifkovits vom Theatermuseum Wien am Freitag (3.5.) um 17:30 Uhr sowie eine öffentliche Führung durch die Ausstellung am Sonntag (5.5.) um 12 Uhr mit dem Titel "Emil Pirchan. Plakat – Bühne – Objekt". Die Führung ist kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zur Ausstellung

Die Überblicksausstellung "Emil Pirchan. Plakat – Bühne – Objekt" im Museum Folkwang stellt Pirchan anhand von über 350 Werken und Entwürfen als Universalkünstler, Stilbildner und Lehrer vor, der zwischen den künstlerischen Disziplinen und Medien agiert. Die Schau ermöglicht erstmals Einblicke in seine Arbeitsweise und zeigt Zusammenhänge zwischen den präsentierten Themenkomplexen auf.

Herausgeber:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 45160
Fax: +49 201 88 45123
E-Mail: yvonne.daenekamp@museum-folkwang.essen.de
URL: www.museum-folkwang.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK