Projektfortschritt beim Stadtentwicklungsprojekt "Freiheit Emscher"

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bebauungsplan "Freiheit Emscher". Interessierte Öffentlichkeit kann sich vom 13. bis 24. Mai über das Projekt informieren und an dem Planungsprozess beteiligen.

06.05.2019

Mit einer Fläche von 1.700 Hektar ist "Freiheit Emscher" eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Nordrhein-Westfalens. Die Erschließung des riesigen Areals durch die Städte Bottrop und Essen sowie die RAG Montan Immobilien GmbH nimmt jetzt konkrete Formen an: Noch in diesem Jahr sollen die Bagger auf Emil-Emscher rollen. Das städtebauliche Konzept für das künftige Gewerbegebiet liegt vor und die Sanierungsarbeiten können beginnen. Die interessierte Öffentlichkeit kann sich vom 13. bis 24. Mai informieren und an dem Planungsprozess beteiligen. Dazu findet unter anderem am 14. Mai eine Informationsveranstaltung mit öffentlicher Diskussion und Statements der Projektpartner in der Gesamtschule Essen-Nord, Förderstraße 60, statt.

In dem genannten Zeitraum informiert die Stadt über die Ziele des Projekts Freiheit Emscher sowie die Chancen der Planungen für die Region. Sämtliche Planungsunterlagen können beim Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, 5. Etage, Raum 501, (montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15:30 Uhr, freitags von 8 bis 15 Uhr) sowie im Eingangsbereich zur Mensa der Gesamtschule Essen-Nord eingesehen werden. Die Mitarbeiter des Amtes für Stadtplanung und Bauordnung stehen darüber hinaus an am 13. Mai von 9 bis 12 Uhr und am 20. Mai von 14 bis 17 Uhr in der Mensa der Gesamtschule für Fragen zur Verfügung.

Informationsveranstaltung mit öffentlicher Diskussion

Am 14. Mai sind alle Bürgerinnen und Bürger zur Informationsveranstaltung „Freiheit Emscher“ eingeladen. Um 18 Uhr werden das Projekt, die Pläne zur Sanierung sowie der Bebauungsplan für Emil-Emscher von den Verantwortlichen der Städte Bottrop und Essen sowie der RAG Montan Immobilien in der Mensa der Gesamtschule Essen-Nord, Förderstraße 60, ausführlich vorgestellt. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich an der öffentlichen Diskussion im Anschluss an die Veranstaltung zu beteiligen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Informationsphase vom 13. bis 24. Mai ist Teil der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan „Freiheit Emscher: Gewerbegebiet Emil- Emscher (Gladbecker Straße / Daniel-Eckhardt-Straße)“ gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und wird vom Amt für Stadtplanung und Bauordnung durchgeführt.

Weitere Informationen zur Planung sowie zum Beginn der Planungsausstellung: www.essen.de/Stadtplanung

Über das Projekt Freiheit Emscher

Die Projektpartner der Städte Bottrop und Essen sowie der RAG Montan Immobilien GmbH haben einen strategischen Masterplan für das 1.700 Hektar große Gebiet nördlich und südlich des Rhein-Herne-Kanals und der Emscher mit fünf ehemaligen Bergbauflächen entwickelt. Ziel ist, das Areal neu zu erschließen und zu einem urbanen Zentrum zwischen Bottrop und Essen zu entwickeln.

Weitere Informationen auf www.freiheit-emscher.de

Über die Bodenaufbereitung Emil Emscher

Die RAG Montan Immobilien beginnt in Kürze mit der Bodensanierung der ehemaligen Bergbaufläche. Ziel ist es, das Areal zu sanieren und für eine gewerbliche Nutzung aufzubereiten, um so die Voraussetzungen zur Beendigung der Bergaufsicht zu schaffen. Mit der Sanierung der Fläche Emil Emscher in Essen-Vogelheim startet gleichzeitig die Umsetzungsphase des Projektes Freiheit Emscher.

Weitere Informationen auf www.rag-montan-immobilien.de

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK