Plakat 37. Pfingst Open Air

Von Wegen Lisbeth – Headliner auf dem 37. Pfingst Open Air

10.05.2019

Am 10. Juni startet das 37. Pfingst Open Air in Essen-Werden, veranstaltet vom Jugendamt der Stadt Essen in Kooperation mit dem Rockförderverein. „Here comes the sun“ – war und ist das heimliche Motto des Pfingst Open Airs. Das „Umsonst und Draußen“-Festival der Stadt ist im Kalender vieler Menschen aus dem Ruhrgebiet ein fester Termin. Auf zwei Bühnen sorgen am 10. Juni ab 13 Uhr wieder insgesamt 13 Acts für tolle Stimmung im Essener-Löwental. Für 2019 haben die Veranstalter für das ehemalige Strandbad im Löwental wieder ein attraktives Aufgebot zusammengestellt. Einen Monat vor dem Start veröffentlichen die Veranstalter den Headliner.

Die Band Von wegen Lisbeth aus Berlin rockt die Hauptbühne

sweetlilly93@hotmail.com was klingt, wie die begehrteste Mailadresse der Klasse 11b, ist das zweite Album der Berliner Indie-Pop-Band Von Wegen Lisbeth. Der einstige Geheimtipp bringt drei Jahre nach dem Debütalbum GRANDE problemlos Konzerthallen von Kiel bis Freiburg zum Tanzen und wird am 10. Juni in der wunderbaren Kulisse im Löwental spielen. Auf dem am 3. Mai erschienen Album kümmert sich die Band, um die kleinen alltäglichen Momente ihrer Umgebung und sagt dabei dank pointierter Ironie trotzdem mehr über die Gesellschaft aus, als manche wahrhaben möchten. Von Wegen Lisbeth erzählen von der unübersehbaren Gentrifizierung im Viertel, dem Döner an der Ecke und dem Schweigen, das manchmal lauter scheint als der Presslufthammer vor dem Fenster. Nach ersten Supporttouren für die Kölner von AnnenMayKantereit oder Sven Regeners Element of Crime haben sich Von Wegen Lisbeth längst in der deutschen Musikszene etabliert, ihr Album GRANDE erntete zurecht positive Kritik, nun legen die Berliner mit sweetlilly93@hotmail.com musikalisch und textlich einen drauf.

Acts auf der großen Bühne sind HEADLINER – Von Wegen Lisbeth, Adam Angst, Banda Senderos, Goldroger, Luke Noa, Drens, König Kobra, 7ules, auf der elektronischen Wiese Frankey, Ribn, Marcus Sur, onquiet, Raum Acht.

Wichtige Hinweise zum Besuch auf dem Festivalgelände

Es gilt ein absolutes Flaschenverbot auf dem Gelände. Wasser kann kostenlos beim Trinkwasserbrunnen gezapft werden. Ansonsten bieten die Verkaufsstände kostengünstig Getränke an. Aus Sicherheitsgründen dürfen sich maximal 13.200 Personen auf dem Festivalgelände aufhalten. Es werden regelmäßig Lautsprecherdurchsagen durchgeführt, sobald die sogenannte „Stauzone“ eingerichtet wird. Um die Wartezeit zu verschönern bekommen die anstehenden Besucherinnen und Besucher bereits hier live die Bühnenmusik zu hören. Ansonsten gilt, dass den Hinweisen der Polizei und Sicherheitskräften stets Folge zu leisten ist. Ehrziehungsberechtigte werden gebeten einen altersentsprechenden Hörschutz für ihre Kinder mitzubringen. Gegen 22 Uhr ist die Show auf der Hauptbühne vorbei und die Getränkestände schließen gegen 23 Uhr.

Wichtige Infos zur An- und Abreise

Es wird um eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gebeten, da die Parkplatzsituation in Essen-Werden sehr angespannt ist. Außerdem möchten die Veranstalter den Anwohnerinnen und Anwohnern ebenfalls einen entspannten Pfingstmontag ohne lange Parkplatzsuche ermöglichen.

Weitere Informationen unter https://www.openair-werden.de/ https://www.instagram.com/openairwerden/ und https://www.facebook.com/openairwerden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK