Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht das Fest anläßlich des 10. Geburtstag der Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V. Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht das Fest anläßlich des 10. Geburtstag der Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V. Foto: Oliver Röder

10 Jahre Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V.

13.05.2019

Am Sonntag (12.5.) feierte die Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V. (IG) ihr 10-jähriges Bestehen im Grugapark Essen. Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil. "Unter dem Motto 'Von klein auf in guten Händen' hat sich die Kindertagespflege etabliert und ist als eine wichtige Säule des Betreuungsangebots nicht mehr wegzudenken", sagte das Stadtoberhaupt. Denn die Schaffung von ausreichend Betreuungsplätzen für die Essener Kinder sei eine der wichtigsten Herausforderungen, die nur gemeinsam gemeistert werden könne. "Wir als Stadtverwaltung setzen uns für den notwendigen Ausbau der Betreuungsplätze ein und versuchen, bestmöglich auf den stetig steigenden Bedarf zu reagieren." So habe die Stadt Essen innerhalb der letzten sechs Jahre 3.630 neue Betreuungsplätze geschaffen. Allein bis 2018 habe sie insgesamt 19 Millionen Euro in die Essener Kitas investiert. Darüber hinaus sei für das kommende Kita-Jahr 2019/2020 die Schaffung von insgesamt 55 neuen Gruppen mit 1.050 neuen Betreuungsplätzen geplant.

Auch das Angebot an Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege wolle die Stadt Essen ausbauen, denn sie biete laut Kufen "vor allem für die Jüngsten einen vertrauten Rahmen, in dem sie individuell gefördert und sicher betreut werden. Und das zu flexiblen Betreuungszeiten, mit festen Bezugspersonen und vor allem mit hoher Qualität." So wolle der Rat der Stadt am 29. Mai über ein Ausbauprogramm für die Kindertagespflege entscheiden. Abschließen bedankte sich der Oberbürgermeister "für die hervorragende Arbeit der Kindertagesmütter und -väter sowie für das unermüdliche Engagement der Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V."

Der IG gehören aktuell etwa 450 Tagesmütter und -väter an. Der Gründungsimpuls war 2009 eine gemeinsame Demonstration von Kindertagespflegepersonen und Eltern im Essener Rathaus. Daraufhin hatte der Jugendhilfeausschuss seine Beschlüsse hinsichtlich der Pflegeerlaubnis und der Vergütung der Kindertagespflegepersonen in ihrem Interesse geändert. Um die Bedingungen für die Kinder in der Tagespflege und für alle Beteiligten weiter nachhaltig zu verbessern, gründete sich die Interessengemeinschaft zur Beratung der Mitglieder und zur politischen Vertretung gegenüber dem Jugendamt und seinen Gremien.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK