"Baden in der Ruhr": Saison ist gestartet

28.05.2019

Im Jahr 2017 eröffnete die Stadt Essen gemeinsam mit dem Ruhrverband nach 46 Jahren die erste offizielle Badestelle an der Ruhr. Jetzt ist "Baden in der Ruhr" bereits in die dritte Saison gestartet. Wie in den Jahren zuvor findet die vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) vorgegebene Badesaison im Seaside Beach vom 15. Mai bis 15. September statt.

Stegreparaturen abgeschlossen

Die Badestelle am Seaside Beach Baldeney erstreckt sich über eine Uferlänge von 50 Metern und reicht 15 Meter in den See hinein, wobei der Einstieg in das Fließgewässer über drei Stege möglich ist. Aufgrund einer Beschädigung musste einer der drei Badestege repariert und eine Uferverankerung ausgetauscht werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Diese Reparatur erfolgte bereits Anfang Mai, sodass das Naturbad Seaside Beach wie geplant zum 15. Mai öffnen konnte.

89 Badetage und über 20.000 Badegäste in 2018

Wurden 2017 noch insgesamt 47 Badetage gezählt, so konnten die Erwartungen im vergangenen Jahr weit übertroffen. An insgesamt 89 Tagen könnte demnach in der Ruhr gebadet werden. Und auch die Anzahl der Badegäste konnte sich 2018 sehen lassen: rund 20.000 wagten den Sprung ins kalte Nass, der besonders aufgrund der langanhaltenden Hitzeperiode die gewünschte Abkühlung brachte.

Frühwarnsystem gibt Auskunft über Wasserqualität

Wie in den vergangenen Badesaisons, setzt die Stadt Essen auch in diesem Jahr wieder auf das bewährte Frühwarnsystem, das die hygienische Wasserqualität überprüft. Basierend auf der EU-Richtlinie und der Badegewässerverordnung des Landes sind Badegewässer nach einem festgelegten Zeitplan zu überwachen. Das Gesundheitsamt Essen als zuständige Behörde veranlasst nach diesem Zeitplan Untersuchungen an der Badestelle. Bereits vor Saisonbeginn wurde die erste Probe genommen, während der Badesaison folgen weitere Probeentnahmen. Durch das Frühwarnsystem sollen in 2019, sofern das Wetter mitspielt, noch mehr Badetage ermöglicht werden können.

Interessierte können sich auf der Website der Stadt Essen unter www.essen.de/badeninderruhr oder auf der Website des Seaside Beach Baldeney informieren, ob die Badestelle geöffnet ist.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK