Ein Gruppe Frauen mit Kindern stehen vor einer Hüpfburg. Im Vordergrund hängt eine Girlande mit Luftballons. Gemeinsam organisierten Verantwortliche ein Nachbarschaftsfest. Foto: J. Serek /Stadt Essen

Erfolgreiches Nachbarschaftsfest in Katernberg

Junge libanesische Frauen organisierten ein Fest der Begegnung

18.06.2019

Am vergangenen Freitag (14.6.) fand das erste Nachbarschaftsfest der Mutter Kind-Gruppe Katernberg im Joseph Oertgen-Weg sowie auf einer angrenzenden Wiese und dem darauf befindlichen Spielplatz statt.

Rund 100 Familien folgten der Einladung und unterstützten mit kulinarischen Spenden. Kinder standen an der Hüpfburg Schlange und verwandelten sich am Schminktisch, der durch die Wohnungsbaugesellschaft Grand City gefördert wurde, in Tiger und Schmetterlinge. Aus dem Erlös der Speisen werden die Mütter eine Spieletonne für alle Kinder der Nachbarschaft zusammenstellen.

"Die Mütter haben es sich zur Aufgabe gemacht Vorurteile abzubauen, ihre Nachbarschaft zu stärken und sich für ihre Familien einzusetzen", erklärte Clara Gsella, Integrationsmanagerin der Stadt Essen.

Vor einigen Monaten entstand die Idee, das Fest zu organisieren, das Miteinander zu stärken und ein Angebot für die Nachbarschaft zu schaffen. Kooperationspartner im Stadtteil sind das Integrationsmanagement des Jugendamtes Essen, das Bürgerzentrum Kon-Takt, das ISSAB (Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung) und das mobilen Teecafé MOBILITEA aus dem Bezirk.

Herausgeber:

Jugendamt der Stadt Essen
I. Hagen 26
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 51002
Fax: +49 201 88 51101

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK