Leonie (10) und Ebru (8) freuen sich gemeinsam mit Elli und Marion Hartlap auf das große Sommerfest. Leonie (10) und Ebru (8) freuen sich gemeinsam mit Elli und Marion Hartlap auf das große Sommerfest. (Foto: Contilia GmbH)

Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

"Ellis Freunde" – Sommerfest zum 30jährigen Jubiläum

Förderverein macht sich stark für kleine Patienten im Elisabeth-Krankenhaus im Blick

26.06.2019

"Ellis Freunde" sind wahre Freunde und das nun seit 30 Jahren. Der Förderverein "Ellis Freunde" ist da, wenn die Kinderstation, die Kinderkliniken des Elisabeth-Krankenhauses Unterstützung benötigen. Sie sind da - eben wie echte Freunde, auf sie ist Verlass. Seit 1989 engagiert sich der von Eltern gegründete Verein "Ellis Freunde" die Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin, für Kinderchirurgie sowie für Neu- und Frühgeborene des Elisabeth-Krankenhauses Essen auf vielfältige Weise.

Eine Aktion, mit der "Ellis Freunde" schon von Beginn an Kinderherzen erfreut, ist das jährliche Sommerfest. Auch in diesem Jahr das findet das selbstverständlich wieder statt: Mittwoch, 3. Juli, ab 15 Uhr. "Mitten auf dem Klara-Kopp-Weg dreht sich an diesem Nachmittag alles um die Kleinen. Wir haben uns einiges einfallen lassen, unter anderem kommt der Zirkus Zapp Zarap", freut sich Marion Hartlap, Vorsitzende des Fördervereins, über das Programm. Außerdem werden die Höhenretter der Feuerwehr und auch die Polizei Essen dabei sein, sowie Kinderschminken, Pony-Reiten und vieles mehr.

Großes Sommerfest zum 30. Geburtstag
"Kranksein, im Krankenhaus sein zu müssen, ist gerade für Kinder und ihre Familien schlimm", so Marion Hartlap, erste Vorsitzende des Fördervereins. "Der Verein möchte den Kindern, aber auch ihren Eltern, den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich machen, das Kranksein etwas erträglicher machen." So ist es dem Einsatz und der Unterstützung des Vereins zu verdanken, dass die Station der Kinderklinik und auch die Patientenzimmer eine besonders freundliche, fröhliche und angenehme Atmosphäre versprühen, die dazu beiträgt, den Krankenhausalltag erträglicher zu machen. Immer wieder kann die Klinik auch im medizinischen Bereich auf die Unterstützung des Vereins bauen. "Das Intensivzimmer in der Klinik für Früh- und Neugeborene und ein Aufwachzimmer in der Klinik für Kinderchirurgie wurde mit Hilfe von "Ellis Freunde" so ansprechend eingerichtet. Auch bei der Beschaffung eines Ultraschallgerätes sowie eines EEG-Gerätes sei geholfen worden. Auch das Stillzimmer auf der Station der Neu- und Frühgeborenen habe der Verein maßgeblich mit eingerichtet", so Marion Hartlap.

Lachen macht gesund!
Trotz manch schwerer Krankheit, die die kleinen Patienten zu erdulden haben, sind Freude und Lachen in der Kinderklinik des Elisabeth-Krankenhauses Essen allgegenwärtig. Für Unterhaltung und Freude sorgt auch seit Frühjahr dieses Jahres die große Elli. Ganz weich und plüschig ist sie regelmäßig zu Gast auf der Kinderstation. "Und die Kinder sind begeistert", freut sich Marion Hartlap. Jeder Cent, der die kleinen Patienten lachen lässt du dafür sorgt, dass sie sich in der fremden Umgebung wohlfühlen, ist in den Augen Hartlaps genau richtig angelegt.

Um auch weiterhin für die Kinderstation aktiv werden zu können, freut sich der Förderverein selbst auch über Unterstützung. „Ellis Freunde“ freuen sich über Menschen, die Mitglied des Fördervereins werden oder über diejenigen, die ohne eine Mitgliedschaft für die Anliegen des Vereins spenden. Als Ansprechpartnerin zu Fragen rund um den Förderverein steht Marion Hartlap gerne zur Verfügung (mhartlap@gmx.net).

Herausgeber:

Contilia GmbH
Huttropstraße 58
45138 Essen
Telefon: 0201 650656-7406
Fax: 0201 650656-7409
E-Mail: info@contilia.de
URL: Contilia GmbH

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK