Eröffnung des Trainingszentrums für Cyber-Sicherheit der innogy SE Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Eröffnung des Trainingszentrums für Cyber-Sicherheit der innogy SE. Foto: Jörg Mettlach

Eröffnung des Trainingszentrums für Cyber-Sicherheit der innogy SE

01.07.2019

Am Montag (1.7.) eröffnete innogy SE das Trainingszentrum für Cyber-Sicherheit "CyberRange-e" an der Baumstraße im Essener Südviertel. Gemeinsam mit Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart nahm auch Oberbürgermeister Thomas Kufen an der Veranstaltung teil.

"Die Digitalisierung birgt ein enormes Potenzial – aber auch Herausforderungen. Denn das Leben und Arbeiten im Netz hat auch seine Schattenseiten: Cyber-Kriminalität ist für Unternehmen und Behörden längst zur realen Bedrohung geworden. Besonders problematisch wird es dann, wenn wichtige Pfeiler unserer Daseinsvorsorge betroffen sind, wie die Sicherheit unserer Energieinfrastrukturen" , betonte das Stadtoberhaupt in seiner Ansprache. "Ich bin stolz darauf, dass wir gemeinsam hier in Essen heute das erste Trainingszentrum im deutschsprachigen Raum eröffnen, das es sich gezielt zur Aufgabe gemacht hat, Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv auf Hackerangriffe vorzubereiten."

Auf einer Fläche von 450 Quadratmetern proben bis zu zwölf Netz- und IT-Spezialistinnen und -Spezialisten von Stromnetzbetreibern in einwöchigen Trainings den Ernstfall. Das neue Trainingszentrum ermöglicht Schulungen unter realen Bedingungen, um Bedrohungen rechtzeitig zu erkennen, die passenden Schutz- und Abwehrmaßnahmen einzuleiten und damit den Umgang mit einem Cyber-Angriff zu üben. So werden auch War Gaming-Methoden eingesetzt, bei denen die Teilnehmer gegen echte Hacker antreten müssen. "Mit der 'CyberRange-e' wird unsere Stadt zu einem Dreh- und Angelpunkt für die Aus- und Weiterbildung von Expertinnen und Experten zur Cyber-Abwehr im deutschen und europäischen Energiesektor. Das ist großartig", lobte Kufen und dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von innogy SE für ihr Engagement.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK