90 Jahre Grugapark: Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte im Lesepavillon den Freundeskreis Grugapark Essen. 90 Jahre Grugapark: Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte im Lesepavillon den Freundeskreis Grugapark Essen. Foto: Georg Lukas

Feier zum 90. Geburtstag des Grugaparks Essen im Lesepavillon. V.l.n.r.: Melanie Ihlenfeld (Fachbereichsleitung Grün und Gruga), Hans-Peter Huch (CDU Essen), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Prof. Dr. Klaus Militzer (Vorsitzenden des Freundeskreises Grugapark Essen), Parkleiter Kristian Kamer und Sprecherin Christina Waimann. Feier zum 90. Geburtstag des Grugaparks Essen im Lesepavillon. V.l.n.r.: Melanie Ihlenfeld (Fachbereichsleitung Grün und Gruga), Hans-Peter Huch (CDU Essen), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Prof. Dr. Klaus Militzer (Vorsitzenden des Freundeskreises Grugapark Essen), Parkleiter Kristian Kamer und Sprecherin Christina Waimann. Foto: Georg Lukas

Grugapark Essen wurde am Wochenende 90 Jahre alt

Ein großes Geburtstagsfest für alle Bürgerinnen und Bürger wird vom 16. bis zum 18. August stattfinden.

02.07.2019

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 29. Juni 1929 die Große Ruhrländische Gartenbau-Ausstellung – kurz Gruga – eröffnet. 600 Besucherinnen und Besucher strömten damals in adretter Sonntagskleidung in die weitläufige Parkanlage, wo das städtische Orchester gerade Richard Wagners Meistersinger-Vorspiel erklingen ließ. Oberbürgermeister Franz Bracht eröffnete feierlich gemeinsam mit dem preußischen Wohlfahrtsminister Heinrich Hirtsiefer und dem preußischen Landwirtschaftsminister Dr. Heinrich Steiger die Ausstellung. Und das, was folgte, war ein voller Erfolg: Rund 2 Millionen Gäste zählte die Ausstellung, den Hauptbahnhof erreichten Sonderzüge aus München, Berlin, Belgien und den Niederlanden, am Flughafen Essen/ Mülheim landeten Flugzeuge mit GRUGA-Publikum aus Dresden, Breslau und Baden-Baden. Alle wollten sehen, was die Stadt Essen auf die Beine gestellt hatte – darunter auch Berühmtheiten wie der Dichter Gerhart Hauptmann, der Filmstar Willy Fritsch und die letzte Kronprinzessin von Preußen, Cecilie zu Mecklenburg. Damals versprach der Oberbürgermeister in seiner Eröffnungsrede: Die GRUGA soll auch in Zukunft Volkspark sein – und das ist sie auch heute noch, wenn sie auf 90 Jahre Parkgeschichte zurückblickt.

Am vergangenen Samstag (29.6.) wurde das 90. Jubiläum der Geburtsstunde des Grugaparks durch unterschiedliche Aktionen gefeiert. Ein großes Geburtstagsfest für alle Bürgerinnen und Bürger findet vom 16. bis zum 18. August statt.

Der Freundeskreis Grugapark e.V. hatte am Samstagmorgen zu einem Empfang in den KUBIG 400 – Kulturbau im Grugapark geladen. "Nicht nur die vielen Essenerinnen und Essener sind ihrem Grugapark treu. Der Park ist seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel von Naturfreunden zwischen Venlo und Winterberg – zwischen Münsterland und Westerwald", betonte Oberbürgermeister Thomas Kufen, der zu den Gästen gehörte. Es wurde zurückgeblickt auf neun Jahrzehnte Parkgeschichte – mit zahlreichen Geschichten und Anekdoten. Gleichzeitig wurde aber auch die Bedeutung des Parks für Gegenwart und Zukunft hervorgehoben "Der Grugapark hat sich über die Jahrzehnte immer wieder gewandelt und neu erfunden. Heute finden wir hier einen Park vor, der naturnahe Erholung und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung bietet. Darüber hinaus ist der Grugapark ein beliebter und angesehener Ort der Bildung mit 45.000 Kindern, die Jahr für Jahr die Schule Natur besuchen", sagte Simone Raskob, Umwelt-, Bau- und Sportdezernentin der Stadt Essen.

"Wir vom Freundeskreis Grugapark e. V. freuen uns sehr, dass wir das heutige 90jährige Jubiläum des Grugaparks Essen bei so tollem Sommerwetter feiern können und bedanken uns für die vielfältige, engagierte Unterstützung bei allen Beteiligten", wandte sich Prof. Dr. Klaus Militzer, Vorsitzender des Freundeskreises an die Besucherinnen und Besucher. Der Freundeskreis hatte – unterstützt von dem Grugabahn-Betreiber Intamin – morgens für Parkbesucherinnen und -besucher eine Gratisfahrt mit der Grugabahn ermöglicht.

Ein weiterer umjubelter Höhepunkt folgte am Samstagabend: Die Essener Philharmoniker konzertierten Open-Air im Musikpavillon – inklusive Geburtstagsständchen, in das die Gäste lauthals mit einstimmten.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK