Besetzungsänderung: Max Emanuel Cencic singt "Orlando"

Countertenor Cencic singt statt Franco Fagioli am 19. Januar 2020 in der Philharmonie Essen. Der Eintritt kostet 33 Euro.

09.07.2019

In der konzertanten Aufführung von Händels Oper "Orlando" am 19.01.2020 in der Philharmonie Essen kommt es zu einer Neubesetzung der Titelpartie: Für Franco Fagioli übernimmt nun der Countertenor Max Emanuel Cencic die Rolle des bretonischen Ritters Orlando. Auf Fagiolis Rückkehr nach Essen darf sich das Publikum aber schon jetzt freuen: In der Spielzeit 2020/2021 wird der Argentinier als Oreste in Händels gleichnamiger Oper im Alfried Krupp Saal zu erleben sein.

Max Emanuel Cencic ist als Interpret vor allem für die Musik des 18. Jahrhunderts international gefragt. In jüngerer Vergangenheit führten ihn Auftritte an die Hamburgische Staatsoper (Oreste in Offenbachs "La belle Hélène" und Ezio in Glucks "Ezio"), an die Berliner Staatsoper "Unter den Linden" (Nerone in Monteverdis "L’incoronatione di Poppea") und an das Theater an der Wien (Orlando in Vivaldis "Orlando furioso"). Auch die Bühnen der Oper Zürich, der Wiener Staatsoper, des Théâtre des Champs-Elysées und der Bayerischen Staatsoper waren bislang wichtige Stationen in Cencics Karriere.

In der kommenden Spielzeit singt er unter anderem an der Wiener Staatsoper (Polinesso in Händels "Ariodante") und an der Mailänder Scala (Athamas in Händels "Semele"). Für seine Aufnahmen wurde Max Emanuel Cencic regelmäßig mit renommierten Preisen ausgezeichnet, darunter der ECHO Klassik 2013 und 2014, der Preis der deutschen Schallplattenkritik und der Diapason d’or.

In der konzertanten Aufführung von Händels "Orlando" in der Philharmonie Essen ist Max Emanuel Cencic gemeinsam mit einem erlesenen Gesangsensemble zu erleben (Kathrin Lewek als Angelina, Nuria Riat als Dorinda, Delphine Galou als Medoro und Adam Plachetka als Zoroastro). Francesco Corti leitet das Barockensemble "l Pomo d’Oro".

Karten sind für 33 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0201 81 22-200 oder auf der Homepagewww.philharmonie-essen.de.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK