Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Stellungnahme von Oberbürgermeister Thomas Kufen zur geplanten Schließung von Widia am Standort Essen

12.07.2019

Der amerikanische Konzern Kennametal hat heute (12.7.) angekündigt, insgesamt drei Produktions- oder Logistikstandorte in Deutschland schließen zu wollen. Darunter auch die Fertigung der Kennametal Widia in Essen. Insgesamt wären allein am Standort Essen rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Ankündigung betroffen. Dazu Oberbürgermeister Thomas Kufen:

"Bereits in 2017 gab es konkrete Pläne zur Schließung von Teilen des Produktionsstandortes von Kennametal Widia in Essen. Gemeinsam mit der Essener Wirtschaftsförderung konnten Lösungen gefunden werden, um diese Pläne nicht umzusetzen. Nun droht das Aus für den gesamten Produktionsstandort in Essen. Auch heute werde ich mich persönlich sowie gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung einbringen, um die drohende Schließung abzuwenden und Arbeitsplätze in Essen zu erhalten."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK