Foto: Forscherbox der Wasserbotschafter Forscherbox der Wasserbotschafter. Foto: Emschergenossenschaft

Ehrenamtliche Wasserbotschafterinnen und -botschafter gesucht!

Schulungen ab August bei der Volkshochschule (VHS) Essen. Die Teilnahme ist kostenlos.

24.07.2019

Nach einem erfolgreichen Aktionsstart werden weitere ehrenamtliche Wasserbotschafterinnen und -botschafter gesucht. Diese sollen jungen Menschen spielerisch-experimentell wichtige Grundlagen zum verantwortlichen Umgang mit der Ressource Wasser näherbringen.

Fachleute machen regelmäßig darauf aufmerksam, dass ein zunehmendes Problem – auch in Essen – Medikamentenrückstände im Wasserkreislauf sind. Medikamente werden häufig in der Toilette entsorgt. Auch moderne Kläranlagen können diese Stoffe im Abwasser nicht restlos beseitigen – mit negativen Folgen für die Umwelt. Die Vermeidung von sogenannten Spurenstoffen im Wasserkreislauf beginnt also mit der Aufklärung. Gesucht werden engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Schulen besuchen und in anschaulichen Workshops mit spannenden Experimenten zeigen, warum sauberes Wasser so wichtig ist.

Praxisnahe Schulung

Die Schulung findet in Kooperation mit der Emschergenossenschaft, der Universität Duisburg-Essen, der VHS Essen und der Ehrenamt Agentur Essen e. V. statt und wird nach der Sommerpause an der VHS angeboten. In drei Terminen sensibilisiert das Projekt „Essen macht’s klar” Interessierte für den umweltbewussten Umgang mit Medikamenten und bildet ehrenamtliche Wasserbotschafterinnen und -botschafter aus. Die Schulungen finden am 28. August, 4. September und 9. Oktober, jeweils von 17:50 bis 20:50 Uhr statt. Neben einer fachlichen Einführung gibt es spannende Experimente mit der Projektbox “Auf Spurensuche – Medikamente und andere Stoffe im Wasser”. Die Fortbildung ist Voraussetzung für eine regelmäßige, mindestens einjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Gruppen mit Kindern zwischen 8 und 11 Jahren. Der zeitliche Aufwand beträgt inklusive Anfahrten und Vorbereitungen fünf bis sechs Stunden je Einsatz, bei maximal einem Einsatz pro Woche. Dazu steht den Engagierten eine professionell entwickelte Forscherbox für anschauliche Experimente zur Verfügung – ganz ohne gefährliche Bestandteile. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Beratung bei der Ehrenamt Agentur

Wer zu einer Wasserbotschafterin oder einem -botschafter werden möchte, kann sich in einem ersten Schritt bei der Ehrenamt Agentur Essen melden. In einem Beratungsgespräch werden alle Fragen beantwortet und Interessierte auf die Kurse vorbereitet. Um einen Termin zu vereinbaren können sich Interessentinnen und Interessenten telefonisch bei Angelika Reineking unter der 0201-839-149-84 oder info@ehrenamtessen.de melden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK