Foto: Sommerfest des DjK Rüttenscheider Sportclub Essen e.V. im Walpurgistal mit Dr. Rolf Krane (IGR), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Klaus Klaus Meißner (1. Vors. RSC) und Wolfgang Rohrberg (ESPO) Sommerfest des DjK Rüttenscheider Sportclub Essen e.V. im Walpurgistal mit Dr. Rolf Krane (IGR), Oberbürgermeister Thomas Kufen, Klaus Klaus Meißner (1. Vors. RSC) und Wolfgang Rohrberg (ESPO). Foto: Renate Debus-Gohl

DjK Rüttenscheider Sportclub Essen e.V. begrüßte Oberbürgermeister Kufen beim Sommerfest

02.09.2019

Am Samstag, 31. August, veranstaltet der DjK Rüttenscheider Sportclub Essen e.V. sein Sommerfest an der Sportanlage im Walpurgistal in Essen-Stadtwald. Im Anschluss an die Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Klaus Meißner sprach Oberbürgermeister Thomas Kufen sein Grußwort. In diesem dankte er den Organisatoren für die Ausrichtung des Sommerfestes sowie ihr Engagement für den Sport in Essen. Außerdem gratulierte er den Mitgliedern und Wegbegleitern des Vereins im Namen der Stadt Essen herzlich zum 95-jährigen Bestehen.

"Es ist immer wieder schön, zu sehen, was in den Vereinen für die Menschen getan wird. Im Essener Sport wird Solidarität groß geschrieben. Hier unterstützt man sich, wo man kann", hob Thomas Kufen hervor. In diesem Zusammenhang würdigte er, dass die Verantwortlichen des Rüttenscheider Sportclubs einigen Vereine aus der Fußball-Freizeitliga eine neue Heimat gegeben haben, als es für diese auf anderen Plätzen keine Kapazitäten mehr gab.

Damit Sport in Essen auch künftig großgeschrieben werden kann, hat die Stadt das sogenannte Kunstrasenprogramm ins Leben gerufen, das die Arbeit der Sportvereine honorieren soll: "Die Verwaltung setzt für die Vereine ein umfassendes Modernisierungsprogramm für die Essener Sportstätten um. Wir investieren gerne in den Sport und in unsere Sportanlagen." Thomas Kufen erklärte zudem, dass er hoffe, dass in absehbarer Zeit auch eine Lösung für die Sportanlage im Walpurgistal gefunden werde, insbesondere, da der Vereinssport heute in Deutschland der quantitativ bedeutsamste Träger bürgerschaftlichen Engagements und damit auch ein wichtiger Aspekt der Stadtgesellschaft ist. Im Anschluss übernahm der Oberbürgermeister zudem die Siegerehrung der Veranstaltung.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK