Foto: Bürgermeister Rudolf Jelinek (3. v. r.) begrüßt die Botschaftsrätin Jinqiu Guo (Mitte) im Burggymnasium. Bürgermeister Rudolf Jelinek (3. v. r.) begrüßt die Botschaftsrätin Jinqiu Guo (Mitte) im Burggymnasium. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Bürgermeister Rudolf Jelinek begrüßte chinesische Botschaftsrätin Jinqiu Guo

13.09.2019

Heute (13.9.) besuchte die chinesische Botschaftsrätin Jinqiu Guo in Vertretung für ihren Ehemann, den chinesischen Botschafter Ken Wu, das Burggymnasium in der Essener Innenstadt. Dort begrüßte sie Bürgermeister Rudolf Jelinek im Namen der Stadt Essen.

In seinem Grußwort hob der Bürgermeister Essens Beziehungen zu China hervor, die sich aktuell in einer sehr aktiven Phase befinden. Auch das Essener Burggymnasium zählt zu den treibenden Kräften. Dort wird Chinesisch bereits seit über 10 Jahren unterrichtet und auch die Vermittlung vielfältiger kultureller Kenntnisse über China ist von Bedeutung. Darüber hinaus unterhält das Gymnasium Partnerschaften zu verschiedenen Schulen und Universitäten in China und hat einen chinesischen Chor.

"Die großartige Arbeit des Burggymnasiums macht auch das hervorragende Abschneiden beim Deutschlandfinale des Sprachwettbewerbs Chinese Bridge deutlich", lobte Rudolf Jelinek. Beim Finale, das Mitte Juni in Bremen stattfand, belegte das Burggymnasium alle Plätze und der Schüler Benjamin Raab wurde Bundessieger. Er wird am Weltfinale teilnehmen, für das Schülerinnen und Schüler aus 97 Ländern im Oktober in Peking zusammenkommen: "Ich drücke schon jetzt kräftig die Daumen", erklärte der Bürgermeister.

Unter Bezug auf die chinesische Weisheit "Die eine Generation baut die Straße, auf der die nächste fährt", unterstrich Rudolf Jelinek, dass Essen bestrebt sei, "möglichst viele Straßen in Richtung Volksrepublik China zu bauen, um damit den regen Austausch zwischen uns heute und in Zukunft zu intensivieren. Denn unsere gemeinsamen großen Ziele – Verständigung, Frieden und Wohlstand – erreichen wir nicht zuletzt durch die Begegnungen von Mensch zu Mensch."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK