Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die WM-Teilnehmerinnen der SGS- Essen im Rathaus v.l.n.r : Nicole Anyomi, Lea Schüller, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Marina Hegering Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die WM-Teilnehmerinnen der SGS- Essen im Rathaus v.l.n.r : Nicole Anyomi, Lea Schüller, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Marina Hegering Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Kaffeetrinken mit dem Oberbürgermeister: Thomas Kufen traf WM-Teilnehmerinnen der SGS Essen

18.09.2019

Heute (18.9.) hieß Thomas Kufen Fußballerinnen der Sportgemeinschaft Essen-Schönebeck 19/68 e.V. im Rathaus willkommen. Insgesamt fünf Sportlerinnen des Essener Bundesligisten hatten es 2019 in den Kader für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft geschafft. Zwei von ihnen trafen gemeinsam mit U19-EM-Teilnehmerin und Vize-Europameisterin Nicole Anyomi sowie weiteren Repräsentanten der SGS den Oberbürgermeister, der sich beim Kaffeetrinken in der 22. Etage mit ihnen über ihre Erfahrungen austauschte.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019, die im Sommer in Frankreich stattfand, waren Lea Schüller, Marina Hegering, Turid Knaak, Linda Dallmann, die heute für den FC Bayern spielt, und Lena Sophie Oberdorf vom Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen mit von der Partie. Die erst 17-jährige Lena Sophie Oberdorf wurde als jüngste Spielerin in das WM-Aufgebot von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg berufen. Als Teil der deutschen Nationalmannschaft, die nach den USA die erfolgreichste der Welt ist, hatten sie es bis in Viertelfinale geschafft.

"Ich freue mich, dass die Essener Fußballerinnen unsere Stadt als erfolgreiche Botschafterinnen bei der WM vertreten haben. Besonders freut mich, dass damit auch die gute Arbeit der SGS Essen belohnt wird, die zur WM die zweitmeisten Spielerinnen gestellt hat", würdigte Oberbürgermeister Kufen den Verdienst der Sportlerinnen sowie des gesamten Vereins. Dieser hatte 2018 sein 50-jähriges Bestehen gefeiert und zeichnet sich durch sein sehr gutes Jugendkonzept aus. Daher ist der Traditionsverein deutschlandweit eine attraktive Adresse im Frauen- und Mädchenfußball.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK