Feierliche Schlüsselübergabe. V.l.n.r.: Norbert Ottawa, Geschäftsführer der OTTAWA ManagementConsult GmbH, Matthias Vorbeck, Geschäftsführer der SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG, Gernot Engler, Geschäftsführer der Engler Immobilien Gruppe, und Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen. Foto: Claudia Anders, EWG

Matthias Vorbeck, Geschäftsführer der SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG, schneidet das Eröffnungsband durch – standesgemäß mit einem Gabelstapler. Foto: Claudia Anders, EWG

Der neue Unternehmenssitz der Essener SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG auf dem Areal der ehemaligen Zeche Bonifacius. Foto: Claudia Anders, EWG

Neubau auf Zeche Bonifacius: SCHRADER Industriefahrzeuge feiert Eröffnung

20.09.2019

Es ist vollbracht! Nach rund achtmonatiger Bauzeit ist der neue Unternehmenssitz der Essener SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG fertiggestellt. Der Händler von Gabelstaplern und Hubwagen bezieht einen Neubau auf dem Areal der ehemaligen Zeche Bonifacius. Im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Kufen wurde der neue Standort am 19. September 2019 offiziell eröffnet. Die EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH vermittelte das Grundstück.

Auf dem rund 20.000 m² großen Grundstück auf dem Areal der ehemaligen Zeche Bonifacius an der Rotthauser Straße in Essen-Kray bezieht SCHRADER Industriefahrzeuge einen Neubau mit rund 2.000 m² Büro- und rund 6.000 m² Hallenfläche. Das Unternehmen mietet die Immobilie von der Engler Immobilien Gruppe, die als Bauherr rund zehn Millionen Euro in den Neubau investiert hat.

Der bisherige Standort an der Manderscheidtstraße in Essen-Frillendorf war für das stark wachsende Unternehmen zu klein und eine Erweiterung vor Ort nicht möglich. Daher suchte SCHRADER nach einem neuen Standort – auch über die Stadtgrenzen hinaus. Aufgrund des Engagements der EWG - Essener Wirtschaftsförderung, die SCHRADER bereits seit Jahren betreut, konnte ein geeignetes Grundstück in Essen gefunden werden.

Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, freut sich, dass SCHRADER dem Standort Essen treu bleibt: „Die SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG ist ein gutes Vorbild in mehrfacher Hinsicht: Zum einen für unternehmerischen Mut, gepaart mit kluger Planung und kalkulierter Weitsicht. Solche Unternehmen brauchen wir in unserer Stadt. Denn nur mutige Menschen die unternehmerisch tätig sind, schaffen Arbeitsplätze, verbessern die Infrastruktur und locken Fachkräfte in unsere Heimatstadt.“

„Ich bin stolz, dass wir ein geeignetes Grundstück für SCHRADER finden und das Unternehmen so in der Stadt halten konnten. Ein Erhalt von hoher Bedeutung für den Wirtschaftsstandort: Schließlich beschäftigt SCHRADER rund 100 Mitarbeiter in Essen“, so EWG-Geschäftsführer Andre Boschem.

„Wir sind froh, dass wir die Tradition unseres Unternehmens am Standort Essen, wo wir seit über 50 Jahren ansässig sind, fortführen können. Das Grundstück und der Neubau sind optimal auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten. So können wir unsere Wachstumsstrategie sukzessive umsetzen“, so Matthias Vorbeck, Geschäftsführer der SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG.

SCHRADER Industriefahrzeuge GmbH & Co. KG

SCHRADER Industriefahrzeuge wurde 1965 von Hans-Joachim Schrader in Essen gegründet. Als langjähriger Vertragshändler des europäischen Marktführers Linde Material Handling bietet SCHRADER eine große Auswahl an hochwertigen, modernen Linde Staplern und Gebrauchtstaplern. Ein großes Spektrum an Ersatzteilen sowie Lager- und Regal-Zubehör rundet den Service ab. SCHRADER beschäftigt am Hauptsitz in Essen sowie in den Niederlassungen Holzwickede und Isselburg insgesamt rund 210 Mitarbeiter.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK