Foto: Oberbürgermeister Thomas Kufen empfingt die Stadtteilmütter im Essener Rathaus und bedankt sich für Ihr Engagement. Oberbürgermeister Thomas Kufen empfingt die Stadtteilmütter im Essener Rathaus und bedankt sich für Ihr Engagement. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Oberbürgermeister empfing Stadtteilmütter des Rucksackprogramms

02.10.2019

Gestern (1.10.) empfing Oberbürgermeister Thomas Kufen die Stadtteilmütter des Rucksack-Programms im Essener Rathaus. Das Programm feiert heute (2.10.) das 20-jährige Jubiläum in Essen. In seinem Grußwort erwähnte Kufen, dass ihm das Rucksackprogramm eine Herzensangelegenheit sei. Er lobte die Arbeit der engagierten Stadtteilmütter, deren Mittler- und Vorbildfunktion sowohl für die Eltern mit Migrationshintergrund als auch für das pädagogische Personal in den Kitas unersetzlich sei. Integrationsarbeit sei ein besonders wichtiger Baustein für den Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaft.

"Ein Elternbildungs-Programm, das 20 Jahre lang angenommen wird und hervorragend funktioniert, hat bewiesen, dass es genau das Richtige ist, was die Kinder und Eltern in den Kitas der jeweiligen Quartiere brauchen. Integration beginnt und findet 'vor Ort' statt", so Kufen. Für gelingende Integrationsprozesse einer vielfältigen Einwanderungsgesellschaft sei es unerlässlich die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger von Anfang an in die Gesellschaft einzubinden, sie zu unterstützen und eigene Integrationsleistungen zu fordern. Dazu müssten die Rahmenbedingungen und Strukturen für Integrationsangebote geschaffen werden und langfristig angelegt sein. Das Rucksack-Programm erfülle diese Kriterien voll und ganz. Über die Dauer von zwei Jahrzehnten habe es seine Langfristigkeit und Nachhaltigkeit unter Beweis gestellt.

Zum Hintergrund

Das Rucksack-Programm in der Kita ist ein Elternbildungsprogramm. Es richtet sich an Eltern mit Migrationshintergrund und ihre Kinder zwischen drei und sechs Jahren, die eine Kindertageseinrichtung besuchen sowie an die Kindertageseinrichtungen, die von diesen Kindern besucht werden. Die Eltern/Mütter treffen sich wöchentlich für circa zwei Stunden in der Rucksackgruppe in der Kindertageseinrichtung, die ihre Kinder besuchen. Das Angebot findet in einer wohnortnahen den Eltern bekannten und vertrauten Einrichtung statt. Angeleitet werden sie dabei von einer Elternbegleiterin/Stadtteilmutter, die speziell für diese Aufgabe qualifiziert und ausgebildet wurde.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK