vier Männer und drei Frauen stehen vor einem Gebäude Gaben gemeinsam den Startschuss für die diesjährige Spendeninitiative "Der geschenkte Platz" des Schauspiel Essen: Christian Tombeil (Intendant Schauspiel Essen), Corinna Erdmann (lernHÄUSER Essen vom Deutschen Kinderschutzbund), Wolfgang Schmitz (Sparkasse Essen), Caterina Nowak (Marken- und Projektmanagement WAZ), Ulrich Saeger (Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen), Christina Schulte (Marken- und Projektmanagement WAZ), Lars Martin Klieve (Stadtwerke Essen). (Foto:TuP)

"Der geschenkte Platz" – Spendeninitiative des Schauspiel Essen geht in die nächste Runde

Karten für das Stück "Hinter verzauberten Fenstern" können ab sofort gespendet werden

15.10.2019

Die Spendenaktion "Der geschenkte Platz" des Schauspiel Essen geht in die nächste Runde. Mit einer Vorstellung des Familienstückes "Hinter verzauberten Fenstern" sollen benachteiligte Kinder und Jugendliche die Möglichkeit bekommen, am kulturellen Leben teilzunehmen.

Die Karten können ab sofort im TicketCenter der Theater und Philharmonie (II. Hagen 2, 45127 Essen) für 6,60 Euro gekauft werden. So wird ein Platz für die Vorstellung des Weihnachtsstückes am Dienstag, 17. Dezember, um 15 Uhr, an die Kinder und Jugendlichen gespendet. Ergänzend dazu kann auch ein Spendenbetrag in beliebiger Höhe auf das Konto der Theater und Philharmonie Essen bei der Sparkasse Essen IBAN DE 35 360501050000252627, BIC SPESDE3E mit dem Verwendungszweck "Der geschenkte Platz im Grillo" eingezahlt werden. Für Spenden über 100 Euro besteht zudem die Möglichkeit, eine Spendenquittung zu erhalten.

Zum Hintergrund

Im Rahmen der Spendenaktion "Der geschenkte Platz" des Schauspiel Essen konnten sich im vergangenen Jahr rund 60 bedürftige Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 18 Jahren, die der Deutsche Kinderschutzbund in den vier lernHÄUSERN in Essen betreut, das Stück "Der Zauberer von Oz" im Grillo-Theater Essen ansehen. Ermöglicht wurden die Freikarten durch die eingegangenen Spenden von Essener Bürgerinnen und Bürger.

"Es ist toll, dass es bei dieser Aktion eine langjährige Kontinuität gibt, denn auch wir verfolgen in unseren Häusern ein langfristiges und ganzheitliches Lernen, um die Kinder und Jugendlichen aus der Armutsspirale rauszuholen, und da gehört Theater einfach dazu“, freut sich Corinna Erdmann von den lernHÄUSERN des Deutschen Kinderschutzbundes.

Nachdem beim letzten Durchgang des "geschenkten Platzes" die Rekordsumme von 14.000 Euro erreicht wurde, hat das Team um Intendant Christian Tombeil entschieden, die Aktion auszuweiten: "Wir verwenden jetzt das Geld nicht ausschließlich für den Besuch des Grillo-Weihnachtsstückes, sondern setzen es auch dafür ein, dass Klassen beziehungsweise Gruppen von so genannten Brennpunkt-Schulen und -Einrichtungen die Gelegenheit erhalten, Vorstellungen unterschiedlicher Stücke bei uns zu besuchen", erklärt Tombeil. So konnten in der vergangenen Spielzeit aus diesem Topf neben Eintrittskarten beispielsweise auch Fahrten von Grundschulklassen zu den Schultheatertagen finanziert werden.

Herausgeber:

Theater und Philharmonie Essen GmbH
Opernplatz 10
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22236
Fax: +49 201 81 22118
E-Mail: martin.siebold@tup-online.de
URL: Schauspiel Essen

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK