Foto: Alte Synagoge Alte Synagoge. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Kostenfreies Doppelkonzert in der Alten Synagoge Essen: Liturgische Musik im Vergleich

Am Sonntag, 27. Oktober, um 17 Uhr, mit dem Romanos-Chor Essen, der Altstadtkantorei Recklinghausen und der Hertener Kantorei

17.10.2019

Zu einem kostenfreien Doppelkonzert, bei dem liturgische Musik im Vergleich betrachtet wird, lädt die Alte Synagoge Essen am Sonntag, 27. Oktober, um 17 Uhr, ein. Während im ersten Teil der Romanos-Chor Essen unter der Leitung von Dirigentin Lisa Abuljak singen wird, dürfen sich die Konzertbesucherinnen und –besucher im zweiten Teil auf die Altstadtkantorei Recklinghausen und die Hertener Kantorei freuen, die gemeinsam unter der Leitung von Elke Cernysev auftreten.

Romanos-Chor Essen
1961 im Umfeld des 1.200-jährigen Stadtjubiläums gegründet, pflegt der nicht konfessionsgebundene Romanos-Chor Essen die russisch-orthodoxe Liturgie, die sich von der westeuropäischen Musiktradition deutlich unterscheidet und als äußerst emotionale Musik gilt. Im Rahmen des Doppelkonzerts wird der Romanos-Chor Vertonungen liturgischer Texte vortragen, die von Buße und Einkehr handeln. So stellt er ebenso Werke bekannter russisch-orthodoxer Komponisten vor wie eine amerikanische, moderne Version der Hymne "Awinu, Malkenu" ("Unser Vater und König"), eine zentrale Stelle der Liturgie des Gerechtigkeits- und Versöhnungstages Jom Kippur.

Altstadtkantorei Recklinghausen und Hertener Kantorei
Im zweiten Teil treten die Altstadtkantorei Recklinghausen und die Hertener Kantorei gemeinsam auf. Sie haben ihre eigenen Programme in den jeweiligen Gemeinden, wirken aber bei größeren Projekten gerne zusammen. Als verbindendes Glied ist Elke Cernysev tätig, die seit 2013 Kirchenmusikdirektorin und Kantorin der Kirchengemeinden Herten-Altstadt und Recklinghausen ist und die Hertener Kantorei im Jahr 1990 gründete. Beide Gruppen präsentieren gemeinsam Werke von Louis Lewandowski, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Johann Sebastian Bach.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK