Essen ist ausgezeichnet: Stadt erneut Mehrfachsieger im Papieratlas

22.10.2019

Auch wenn im Zuge ihrer Digitalisierungsstrategie bereits zahlreiche Dienste der Stadt Essen online zur Verfügung stehen, kommt die Verwaltung bislang noch nicht ganz ohne Papier aus. Umso wichtiger ist es der "Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017" nachhaltig zu wirtschaften. Daher setzte die Stadtverwaltung bereits seit elf Jahren auf Papier mit dem Blauen Engel. Nach der Auszeichnung als "Recyclingpapierfreundlichste Stadt" im Jahr 2009 bestätigte Essen jährlich seine herausragenden Leistungen. Im Papieratlas 2019 wurde die Stadt Essen nun zum wiederholten Male von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) als Mehrfachsieger geehrt.

Anschreiben, Bescheide, Vorlagen – sie alle werden in der Stadtverwaltung Essens ausschließlich auf umweltfreundlichem, nicht mit weißbleichenden Chemikalien behandeltem Papier gedruckt. Das mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" zertifizierte Papier genügt höchsten ökologischen Anforderungen und benötigt im Vergleich zu Frischfaserpapier in der Herstellung bis zu 60 Prozent weniger Energie und bis zu 70 Prozent weniger Wasser. Damit ist die Nutzung von Recyclingpapier eine gleichermaßen einfache wie effektive Maßnahme zum Schutz natürlicher Ressourcen. So sparte die Stadt Essen in den vergangenen elf Jahren über 96 Millionen Liter Wasser und mehr als 19 Millionen Kilowattstunden Energie ein.

Elf Mal in Folge: Mit der erneuten Auszeichnung als Mehrfachsieger zählt Essen auch 2019 zu den "Recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands" und ist weiterhin Vorreiter bei der Nutzung von Recyclingpapier. Gleichermaßen erfolgreich waren Freiburg, Siegen, Solingen und die Stadt Bonn, die eine Sonderauszeichnung erhielt.

Über den Papieratlas
Mit dem Papieratlas 2019 erfasst die Initiative Pro Recyclingpapier in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund bereits das zwölfte Jahr in Folge den Papierverbrauch und die Recyclingpapierquoten deutscher Groß- und Mittelstädte. Mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von rund 89 Prozent erreichten die 102 teilnehmenden Städte in diesem Jahr ein neues Rekordhoch. Neben dem Städtewettbewerb wird der Papieratlas seit 2016 ebenfalls für Hochschulen und seit 2018 für Landkreise durchgeführt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK