Erste Start-up Olympics in Essen / Foto: EWG

Essener STARTUP OLYMPICS: In 52 Stunden zum eigenen Start-up

31.10.2019

Vom 8. bis 10. November finden im Co-Working Space A81 die ersten STARTUP OLYMPICS statt. Das von der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH in Kooperation mit den FuckUp Nights Ruhrgebiet ausgerichtete Event bringt Macher und Visionäre zusammen. Das Ziel: In 52 Stunden ein gemeinsames Konzept für ein eigenes Start-up zu entwickeln und in Form eines Prototypen umzusetzen.

Bei den STARTUP OLYMPICS in Essen treffen Menschen mit innovativen Gründungsideen auf Teilnehmer ohne konkrete Ideen, dafür aber mit einer Affinität zum Thema Start-up. Ob Grafiker, Projektmanager, Programmierer oder Studierende: Mitmachen darf, wer die Leidenschaft verspürt, sich über spannende Geschäftsideen auszutauschen und diese gemeinsam im Team zu realisieren.

Den Ausgangspunkt bilden sogenannte „One Minute Pitches“, in denen die Teilnehmer ihre konkreten Gründungsideen den rund 100 Gleichgesinnten präsentieren. Anschließende Votings entscheiden darüber, welche Projekte an diesem Wochenende gemeinschaftlich in frei gebildeten Teams realisiert werden. Begleitet wird der gesamte Prozess von mehr als zehn Mentoren, die sich aus erfahrenen Gründern der Wirtschafts- und Start-up-Szene wie beispielsweise Ben Küstner (Pottsalat) oder Sebastian Deutsch (9Elements) rekrutieren. Was am Ende der 52 Stunden dabei herumkommt, kann unterschiedlichste Ausmaße annehmen: vom ersten Entwurf eines handfesten Business-Plans bis hin zum bereits Umsatz generierenden Online-Shop ist bei den STARTUP OLYMPICS so gut wie alles möglich.

Die besten Ideen werden am Sonntag von einer namhaften Jury gekürt, in der unter anderem Oliver Weimann, CEO des ruhr:HUB, sowie der Essener Unternehmer Sascha Peljhan sitzen.

„Mit den STARTUP OLYMPICS bringen wir engagierte Menschen mit kreativen Ideen, Know-how und jeder Menge Skills aus den verschiedensten Bereichen zusammen, um für ein Wochenende konzentriert an einer Start-up-Idee zu arbeiten“, erklärt Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG. „Das ist nicht nur eine überaus spannende Angelegenheit, sondern auch ein idealer Rahmen für die Entstehung innovativer Ideen, produktiver Netzwerke und wirtschaftlicher Potenziale in Essen.“

Anmeldungen sind bis zum 08.11.2019 über startupolympics.de möglich.

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK