Zweites Kammerkonzert der Essener Philharmoniker: Werke von Debussy, Poulenc und mehr im Foyer des Aalto-Theaters

Am Sonntag, 17. November, um 11 Uhr. Karten: 16 Euro.

11.11.2019

"À la Française" heißt es im zweiten Kammerkonzert der Essener Philharmoniker am Sonntag, 17. November, um 11 Uhr, im Foyer des Aalto-Theaters. Sandra Schumacher (Oboe), Federico Aluffi (Fagott) und Kledia Stefani (Klavier) stellen dabei Werke französischer Komponistinnen und Komponisten in den Mittelpunkt ihres Programms. Karten für 16 Euro und weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter 0201 8122-200 und online auf www.theater-essen.de.

Auf dem Programm stehen das "Trio de Salon", op. 8 von Marie Grandval, die Sonaten für Oboe und Klavier sowie für Fagott und Klavier von Henri Dutilleux, "Contrastes II" für Oboe und Fagott von Eugène Bozza, "La cathédrale engloutie" aus "Préludes" (Heft I) von Claude Debussy und das Trio für Oboe, Fagott und Klavier von Francis Poulenc. Henri Dutilleux komponierte 1947 vier Sonaten für jeweils ein Blasinstrument und Klavier. Er bezeichnete seine Musik einmal als „eine sorgsame Vermeidung vorgefertigter formaler Gerüste, mit einem offensichtlichen Faible für das Prinzip der Variation“. Worte, die auch seine Sonaten hervorragend charakterisieren. Francis Poulencs Verdienst war es, die Holzbläsermusik nach dem Ersten Weltkrieg in eine neue Richtung zu entwickeln – hin zu größerer Einfachheit, einer dezenten Klarheit und charaktervollen Bravour. Hier reichen sich Romantik, Moderne, Neoklassizismus und französische Tradition die Hand.

Herausgeber:

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen
Telefon: +49 201 81 22210
Fax: +49 201 81 22211
E-Mail: christoph.dittmann@tup-online.de
URL: www.philharmonie-essen.de

© 2020 Stadt Essen