Sportausschuss beschließt städtische Bauzuschüsse für Modernisierung von Sportstätten in Höhe von 375.000 Euro

19.11.2019

Der Ausschuss für die Sport und Bäderbetriebe hat in seiner heutigen Sitzung (19.11.) das Förderprogramm des Landes "Moderne Sportstätten 2022" zur Kenntnis genommen und die Gewährung von städtischen Bauzuschüssen für die Modernisierung von vereinseigenen Sportstätten in Höhe von 375.000 Euro beschlossen.

Durch das Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" des Landes stehen dem Essener Stadtgebiet rund acht Millionen Euro zur Modernisierung von vereinseigenen Sportstätten zu Verfügung. Die Zuwendungen aus den Fördermitteln für Modernisierungsmaßnahmen bewegen sich in einer Spanne von 50 bis 90 Prozent. Die bisherigen Ankündigungen und Voranmeldungen der Essener Vereine für die Fördermittel lassen aber ein Antragsvolumen von 16 bis 18 Millionen Euro erwarten. Das macht eine Bewertung und Priorisierung der eingereichten Anträge erforderlich. Zur Erarbeitung einer Vorschlagliste hat der Essener Sportbund eine Kommission einberufen, in der auch die Sport- und Bäderbetriebe Essen beratend vertreten sind.

Da die Entscheidungen des Landes bezüglich der Fördermittel zunächst abgewartet werden mussten und immer noch müssen, wurde in diesem Jahr, mit einer Ausnahme, kein städtischer Bauzuschuss bewilligt. Aufgrund der hohen Nachfrage der Fördermittel aus dem Landesprogramm ist aber davon auszugehen, dass das städtische Baukostenzuschussbudget für das Jahr 2019 dringend zur Ergänzung der Landesfördermittel benötigt wird. Um die Ausgaben der Eigenmittel der Vereine zu senken, hat der Ausschuss heute die Gewährung von Bauzuschüssen zur Aufstockung der Fördermittel in Höhe von 375.000 Euro beschlossen.

Zum Hintergrund:

Bereits im Oktober 2018 hat das Land NRW in einer offiziellen Mitteilung bekannt gegeben, die Modernisierung vereinseigener Sportstätten in NRW durch das Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" für die Jahre 2019 bis 2022 mit insgesamt 300 Millionen Euro zu unterstützen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK