Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Aktion "Orange your city" von ZONTA. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt Aktion der Internationalen Frauenorganisation ZONTA

26.11.2019

Anlässlich des Internationalen Tages zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen übernahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am Montag (25.11.) die Schirmherrschaft für "Orange your city" der internationalen Frauenorganisation ZONTA. Im Rahmen der Aktion wurden markante öffentliche Essener Gebäude orange angeleuchtet, um Solidarität für das Wohl der Frauen und Mädchen zu zeigen, die Gewalt erfahren. Die Aktion ist Teil der Kampagne "Zonta says NO", die sich dafür stark macht, Gewalt an Frauen zu beenden.

"Gewalt gegen Frauen und Mädchen findet oft unsichtbar, hinter verschlossenen Türen statt. Deshalb schleicht es sich ein, dass wir das Grauen abseits unseres Blickfeldes zunehmend vergessen", merkte Oberbürgermeister Kufen an. Daher sei es umso wichtiger darauf aufmerksam zu machen. Nur so könne die Lebenssituation vieler Mädchen und Frauen verbessert werden.

Abschließend dankte das Stadtoberhaupt ZONTA herzlich für ihr Engagement von dem tausende Frauen profitieren würden. Zudem sprach der Oberbürgermeister den Institutsleitern und Rektoren für ihre großzügige Einwilligung, die Gebäude in orangefarbenes Licht tauchen zu lassen, seinen Dank aus und betonte je mehr dabei mitmachen würden umso größer sei die Wirkung auf die Gesellschaft.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK