Foto: Schöne Leistungsschau: Auszubildende und Teilnehmende der Jugendberufshilfe präsentierten auf dem Tag der offenen Werkstatt 2019 ihr Können. Schöne Leistungsschau: Auszubildende und Teilnehmende der Jugendberufshilfe präsentierten auf dem Tag der offenen Werkstatt 2019 ihr Können. Fotos: JBH

Foto: Thomas Virnich (2. v. li.), Geschäftsführer der Jugendberufshilfe Essen, zeigte Bodo Kalveram (li.), Leiter NRW Regionalagentur MEO, Muchtar Al Ghusain (3. v. r.), Geschäftsbereichsvorstand Bildung, Jugend und Kultur der Stadt Essen, Ulrich Engelen (2. v. r.), Leiter Jugendamt Essen, und Gerhard Barnscheidt (re.), Bezirksbürgermeister Bezirk II, die Hallen und Gewerke. Thomas Virnich (2. v. li.), Geschäftsführer der Jugendberufshilfe Essen, zeigte Bodo Kalveram (li.), Leiter NRW Regionalagentur MEO, Muchtar Al Ghusain (3. v. r.), Geschäftsbereichsvorstand Bildung, Jugend und Kultur der Stadt Essen, Ulrich Engelen (2. v. r.), Leiter Jugendamt Essen, und Gerhard Barnscheidt (re.), Bezirksbürgermeister Bezirk II, die Hallen und Gewerke. Foto: JBH

Auf dem beliebten Floristik-Bazar deckten sich die Besucherinnen und Besucher am Tag der offenen Werkstatt mit festlichen Deko-Artikeln ein. Auf dem beliebten Floristik-Bazar deckten sich die Besucherinnen und Besucher am Tag der offenen Werkstatt mit festlichen Deko-Artikeln ein. Foto: JBH

Tag der offenen Werkstatt: Über 1.000 Besucher auf Jugendberufshilfe-Werkschau

28.11.2019

Am heutigen (28.11.) Tag der offenen Werkstatt präsentierten Auszubildende, Teilnehmende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendberufshilfe Essen (JBH) Gewerke und Projekte und zeigten dabei ihr ganzes Können. Über 1.000 Besucherinnen und Besucher waren vor Ort in Bergerhausen und deckten sich mit liebevoll gestalteter Advents-Dekoration und selbst gefertigten Artikeln ein. Zudem nutzten sie die Gelegenheit, es sich an den vielen Ständen mit kulinarischen Köstlichkeiten gut gehen zu lassen und sich über die vielfältigen Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote der JBH zu informierten.

Der Tag der offenen Werkstatt war zugleich ein Fest für Familien, Freunde und Nachbarn aus dem Umfeld der Jugendberufshilfe: In den gut gefüllten Gängen und Hallen liefen sich alte Bekannte über den Weg und Stöbern, Speisen und Fachsimpeln stand auf dem Programm. Für Thomas Virnich war es ein besonderer Tag, denn nach rund 35 Jahren Dienst für die Jugendberufshilfe geht der Geschäftsführer von Jugendhilfe Essen und JBH Ende des Jahres in den Ruhestand: "Der letzte Donnerstag im November hat sich inzwischen in den Kalender gebrannt. Man weiß, hier kriegt man schöne Sachen. Die Kollegen haben sich wie jedes Jahr richtig ins Zeug gelegt. Es ist toll, mit wie viel Spaß und Herzblut die Jugendlichen sich und ihre Projekte präsentieren. Dass sie ihre tagtägliche Arbeit einem großen Publikum zeigen können, ist ein entscheidendes Moment."

Selbst gefertigte Produkte und spannende Aktionen
Magnetischer Anziehungspunkt war der Floristik-Bazar: Teilnehmende der Gemeinwohlarbeit hatten mit viel Liebe stimmungsvolle Deko-Artikel wie Kränze und Gestecke vorbereitet, die erneut zum Verkaufsschlager wurden. Die anderen Gewerke und Projekte boten ebenfalls hochwertige, handgefertigte Produkte an: So gab es Kleinmöbel bei Raumausstattung und Tischlerei, Kreatives aus Holz und Metall bei "AufSteigern" und "Produktionsjahr" sowie kultige Unikate in der Metallwerkstatt.

Zusätzlich hat die Jugendberufshilfe jede Menge spannende Aktionen für die zahlreichen Besucher organisiert: Sie erwartete ein Gabelstaplerparcours, eine Hüpfburg, ein Kickerturnier in der Schnupperwerkstatt, Geschicklichkeitsspiele und Roboterfußball. An mehreren Informationsständen informierten sich Interessierte auch über das breit gefächerte Spektrum der JBH-Projekte.

Kulinarische Köstlichkeiten aus den Werkstätten
Für das leibliche Wohl der Gäste war besten gesorgt: Das Küchenteam der Kantine Prinz Ludwig punktete mit warmen Gerichten und Waffelvariationen, auf dem ganzen Areal verbreiteten Speisen und Getränke ihren Duft.

Der Jugendberufshilfe-Foodtruck "Monsieur Ludwig" lockte zudem auf seinem Stammplatz vor der Jugendwerkstatt für Jungen die Laufkundschaft an, die sich über winterliche Köstlichkeiten wie Bratäpfel mit Vanillesoße, Punsch und deftige Gulaschsuppe freute.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK