Begegnungszentrum Weberplatz öffnet Anfang 2020

Netzwerkpartnerinnen und -partner trafen sich Dienstag (10.12.) zur ersten Auftaktfeier

12.12.2019

Am Dienstag (10.12.) fand das Treffen zur ersten Auftaktfeier für das neue Begegnungszentrum am Weberplatz 3 im Nordviertel statt. Kerstin Kiwitt, Jugendamt Essen, Bezirksstellenleiterin Stadtkern und ihr Team hatten zur adventlichen Auftaktveranstaltung in den Weberplatz 3 eingeladen. Das Begegnungszentrum startet 2020 für die Nachbarschaft, erste Gruppen sind ab Januar vor Ort. Ein großes offizielles Eröffnungsfest ist im nächsten Jahr geplant.

Begegnungszentrum für den Zusammenhalt der Gesellschaft im Nordviertel

Muchtar Al Ghusain, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur dankte den zahlreichen Kooperationspartnern für ihr Engagement. "Ich weiß, um die Herausforderungen im Quartier, es ist ein besonderer Stadtteil. Deshalb ist es wichtig gemeinsam den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sicher zu stellen. Das leisten zahlreiche Akteure hier vor Ort jeden Tag." Al Ghusain nutzte die Gelegenheit Reinhold Wiesemann und allen Mitwirkenden zu danken. Reinhold Wiesemann hatte die Immobilie, Weberplatz 3 gekauft und an die Stadt zur kostenfreien Nutzung übergeben. "Das Miteinander im Stadtteil muss gefördert werden", lautet Wiesemanns Devise. "Die Menschen, die hier leben müssen mitgenommen werden, deshalb finde ich fantastisch was hier entsteht."

Mit der Eröffnung des Begegnungszentrums Weberplatz 2020 wird eine zentrale Anlaufstelle geschaffen. "Wir sind schon seit längerer Zeit in einem guten partizipativen Prozess des Miteinanders mit vielen Akteuren rund um den Weberplatz, in der nördlichen Innenstadt und im Nordviertel", erklärte Kerstin Kiwitt. Zahlreiche Aktivitäten haben gemeinsam mit und für Eltern, Kinder und Bürgerinnen und Bürger schon in den vergangenen Jahren an unterschiedlichen Orten um oder auf dem Weberplatz stattgefunden. "Mit großer Unterstützung von Kooperationspartnern, ehrenamtlichen Engagement und durch die Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten. Dafür möchten wir uns bedanken", sagte Kerstin Kiwitt bei der Auftaktveranstaltung. "Wir können mit dem Haus nun auch endlich einen festen Raum geben für die Begegnung und das Miteinander von Generationen, Kulturen, Nationalitäten und Gruppen."

Ansprechpartnerinnen für das künftige Begegnungszentrum Weberplatz sind die Mitarbeiterinnen vom Jugendamt: Katharina Bertelsbeck, E-Mail: k.bertelsbeck@jugendamt.essen.de, Esther Stabenow, E-Mail: esther.stabenow@jugendamt.essen.de und Tanja Dittmann, E-Mail: tanja.dittmann@jugendamt.essen.de.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Macher und Ideengeber des Begegnungszentrums Weberplatz: v.l.n.r. Kerstin Kiwitt, Jugendamt Essen, Bezirksstellenleiterin Stadtkern, Katharina Bertelsbeck, Jugendamt Essen, Stadtteilarbeit, Muchtar Al Ghusain, Geschäftsbereichsvorstand Jugend, Bildung und Kultur, Reinhold Wiesemann, Gründer des Unperfekthauses und Besitzer der Immobilie Weberplatz 3 und Tanja Dittmann, Jugendamt Essen, Stadtteilarbeit.
© 2020 Stadt Essen