Die Durchfahrtstraße zwischen Hubertstraße und Schönscheidtstraße wurde heute freigegeben. Die Durchfahrtstraße zwischen Hubertstraße und Schönscheidtstraße wurde heute freigegeben. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Eröffnung Zubringerstraße A40/ Am Technologiepark Innerhalb von zwei Jahren wurde eine zweispurige Straße mit Rad- und Gehwegen von der Hubertstraße bis zur Schönscheidtstraße umgesetzt. Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

A40-Anschluss in Frillendorf: Durchfahrtstraße zwischen Hubertstraße und Schönscheidtstraße freigegeben

16.12.2019

Zur Verbesserung der Verkehrssituation haben sich das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Essen auf eine Verlegung der Anschlussstelle Essen-Frillendorf der Autobahn A40 in den Bereich der Schönscheidtstraße geeinigt.

Am heutigen Montag (16.12.) wurde nun die Durchfahrtstraße von der Hubertstraße über die Straße Am Technologiepark bis zur Schönscheidtstraße freigegeben und damit die Bauabschnitte zwei und drei fertiggestellt. Im Zuge der beiden Abschnitte wurde eine gradlinige, zweispurige Straße mit Rad- und Gehwegen von der Hubertstraße bis zur Schönscheidtstraße umgesetzt, welche die teils kurvige Straße Am Schacht Hubert ersetzt. Im Frühjahr 2020 werden entlang der Straße noch etwa 70 Bäume gepflanzt.

Mit den Arbeiten wurde im Dezember 2017 begonnen und eine Bauzeit von insgesamt 24 Monaten veranschlagt. Die Bauarbeiten können demnach in dem geplanten Zeitfenster abgeschlossen werden. Die Kosten für den heute freigegebenen Straßenbauabschnitt belaufen sich auf rund neun Millionen Euro.

Die finale Freigabe der neuen Anschlussstelle A40 Nord kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfolgen. Aufgrund noch ausstehender, umfangreicher Leitungsarbeiten in unmittelbarer Nähe der Anschlussstelle wird derzeit geschätzt, dass die Freigabe voraussichtlich Ende März 2020 erfolgen kann.

Gesamtmaßnahme unterteilt in drei Abschnitte

Die Gesamtmaßnahme Anschlussstelle A40/ Frillendorf umfasst insgesamt drei Bauabschnitte. Wurde mit dem zweiten und dritten Abschnitt nun die Verbindung zwischen Hubertstraße und Schönscheidstraße fertiggestellt, umfasst der erste Abschnitt die Verbindung zwischen der neu gebauten Nünningbrücke über die Bahnstecke Essen-Gelsenkirchen und der Langemarckstraße. Die entsprechenden Arbeiten laufen derzeit.

Die Gesamtkosten für den Bau der Straßen sowie der Nünningbrücke belaufen sich auf insgesamt 23,5 Millionen Euro. Damit ist die Maßnahme nach dem Berthold-Beitz-Boulevard das größte Neubauprojekt der vergangenen Jahre. Die Baumaßnahme wird durch den Bund und das Land Nordrhein-Westfalen zu 65 Prozent gefördert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK