Luftbild: Bochumer Landstraße/Sachsenring/Rodenseelstraße

Bebauungsplan "Bochumer Landstraße/ Sachsenring/ Rodenseelstraße" wird öffentlich ausgelegt

Die Stadt Essen legt den Bebauungsplan "Bochumer Landstraße/ Sachsenring/ Rodenseelstraße" ab Montag, 6. Januar, öffentlich aus

02.01.2020

Im Bereich Bochumer Landstraße/ Sachsenring in Essen-Freisenbruch ergeben sich durch eine geänderte Verkehrsplanung Freiflächen, die als potentielle Erweiterungsflächen des Nahversorgungszentrums Freisenbruch dienen sollen, um das Stadtteilzentrum zu stabilisieren und weiterzuentwickeln. Das Nahversorgungszentrum besteht aus einem Discounter, einem Vollsortimenter und einem Drogeriemarkt und ist ebenerdig von der Bochumer Landstraße erschlossen. Die Obergeschosse werden überwiegend als Wohnungen genutzt. Die Zufahrt zu den notwendigen Pkw-Stellplätzen für den Einzelhandel, den sonstigen Nutzungen und den Wohnungen erfolgt ausschließlich vom Sachsenring.

Aufgrund der aktuellen Zahlen zum Wohnungsneubaubedarf wird für das Plangebiet auch eine Wohnbebauung im Geschosswohnungsbau geplant. Ziel ist die Entwicklung eines insgesamt qualitätvollen Wohngebietes. Mit den geplanten Folgenutzungen und der Nachverdichtung des seit vielen Jahren überwiegend brachliegenden Bereiches wird ein großes Potenzial für die Schaffung eines vielfältigen Wohnungs- und Infrastrukturangebotes genutzt. Der aufzustellende Bebauungsplan unterstützt die Handlungsziele Innenentwicklung und Ressourcenschonung.

Ein wesentliches Ziel der Planung ist die Anpassung der Verkehrsinfrastruktur und Ausbau der geplanten Durchstreckung der Rodenseelstraße mit dem Sachsenring. Mit dem Ausbau des Knotenpunktes Bochumer Landstraße/ Sachsenring/ Rodenseelstraße soll auch eine leistungsfähige Erschließung des Nahversorgungszentrums gewährleistet werden.

Der Bebauungsplan wird vom 6. Januar bis zum 7. Februar öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum werden die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 5. Etage, Raum 501, montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15:30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr ausgestellt.

Umfassende Informationen zu der Planung stehen ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung unter der www.essen.de/stadtplanung zu Verfügung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK