A42/B224: Verbindung in Fahrtrichtung Dortmund im Kreuz Essen-Nord gesperrt

09.01.2020

Ab Samstag, 11. Januar, um 8 Uhr, ist im Kreuz Essen-Nord die Verbindung von der B224 in Fahrtrichtung Bottrop auf die A42 in Fahrtrichtung Dortmund für etwa vier Wochen gesperrt. Die Verbindung wird voraussichtlich am Sonntag, 8. Februar, um 22 Uhr, wieder freigegeben. In dieser Zeit saniert die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr die Fahrbahn.

Eine Umleitung ist mit dem Roten Punkt ausgeschildert und führt durch das Kreuz Essen-Nord. Verkehrsteilnehmende müssen mit Verzögerungen rechnen.

Mit der Sanierung der A42 ist Straßen.NRW in den vergangenen Wochen besser vorangekommen als ursprünglich erwartet, sodass die Arbeiten voraussichtlich früher fertiggestellt werden können. Die Hauptbauphase kann bereits im Frühjahr abgeschlossen werden. In der sich daran anschließenden Nachlaufphase, die voraussichtlich bis zum Sommer dauern wird, wird der Mittelstreifen fertiggestellt, während der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen auf jeweils zwei verengten Fahrstreifen läuft.

Mehr Informationen zur Sanierung der A42 zwischen Essen und Gelsenkirchen finden Sie hier

Pressekontakt: Karsten Uhrig, Telefon: 0234-9552-447

Herausgeber:

Straßen.NRW - Regionalniederlassung Ruhr -
Harpener Hellweg 1
44791 Bochum
Telefon: +49 234 9552 0
Fax: +49 234 9552 435
E-Mail: kontakt.rnl.r@strassen.nrw.de

Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen