Neujahrsempfang des ESPO 2020 mit Oberbürgermeister Thomas Kufen Oberbürgermeister Thomas Kufen spricht beim Neujahrsempfang des des Essener Sportbundes e.V. Foto: Michael Gohl

Neujahrsempfang des ESPO 2020 Oberbürgermeister Thomas Kufen mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung beim Neujahrsempfang. Foto: Michael Gohl

Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Neujahrsempfang des Essener Sportbundes e.V.

27.01.2020

Am Sonntag (26.1.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen am gemeinsamen Neujahrsempfang des Essener Sportbundes e.V. und der Sport- und Bäderbetriebe Essen (SBE) teil.

In seinem Grußwort lobte Kufen die Leistungen von Essener Sportlerinnen und Sportlern des vergangenen Jahres. Insbesondere erinnerte er dabei an die Frauen-Fußballweltmeisterschaften in Frankreich, an der auch fünf Spielerinnen der SG Essen-Schönebeck im deutschen Kader waren und sogar das Viertelfinale erreichten. Darüber hinaus drückte er seine Begeisterung für das Engagement der Sportlerinnen und Sportler im Breitensport aus, die zum Zusammenhalt, zur Integration von Migranten und zum guten Miteinander in der Stadt beitragen würden.

"Auch uns als Stadt Essen liegt die Förderung des Sports sehr am Herzen, angefangen beim Nachwuchs und Jugendspitzensport bis hin zu unseren Sportvereinen", betonte Kufen. So habe die Stadt Essen den Etat direkter Unterstützungsleistungen für Essener Vereine 2019 auf 1,6 Millionen Euro angehoben, neben weiteren finanziellen Entlastungen für die Vereine werde aber auch viel in die Sportstätten-Infrastruktur investiert.

"Mit Spannung darf auch in die Zukunft der Stadt Essen als Austragungsort von großformatigen sportlichen Wettkämpfen geblickt werden", freute sich Kufen. Die EMG – Essen Marketing GmbH plane ab 2021 einen jährlichen Ruhr-Triathlon Essen. Außerdem bewerbe sich der Allgemeine Deutsche Hochschulverband um die Ausrichtung der Universiade 2025 in der Region Rhein-Ruhr sowie die "Die Deutsche Eislauf-Union" (DEU) mit dem Austragungsort Essen für die Eiskunstlauf-Europameisterschaften im Januar 2023. Und auch für die Austragung der Olympischen Spiele 2032 würde man sich weiterhin tatkräftig einsetzen.

Zum Abschluss bedankte sich Kufen herzlich bei allen im Essener Sport Engagierten für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte erneut allen ein frohes neues Jahr.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK