Hinter der Ausfahrt aus dem Tunnel der Schützenbahn werden der ÖPNV, der Rad- und Autoverkehr wieder zusammengeführt. Hinter der Ausfahrt aus dem Tunnel der Schützenbahn werden der ÖPNV, der Rad- und Autoverkehr wieder zusammengeführt. Foto: Patrick Opierzynski, Stadt Essen

Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga nimmt Planbeschluss zur Umweltspur zur Kenntnis

04.02.2020

Nach der Einbringung des Planbeschlusses der Umweltspur auf der Schützenbahn und der Protected Bike Lane auf der Bernestraße in den Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Essen am 23. Januar, wurde das Thema auch im heutigen Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga (4.2.) diskutiert und zur Kenntnis genommen.

Die geplante Umweltspur soll sich nach den Planungen auf der Schützenbahn vom Varnhorstkreisel im Süden bis zur Gladbecker Straße im Norden erstrecken und darf ausschließlich von Fahrrädern und Bussen befahren werden. Um Radfahrenden ab dem Varnhorstkreisel eine Verbindung in Richtung Süden anzubieten, soll auf der Bernestraße zudem eine Protected Bike Lane durch den Tunnel unter den Gleisen des Hauptbahnhofs eingerichtet werden.

Die Entscheidung über den Planungsbeschluss soll am 13. Februar im Bau- und Verkehrsausschuss fallen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK