Oberbürgermeister bedankt sich bei beherztem Retter

22.02.2020

Durch Hilferufe war Gerrit Höckmann Anfang Februar auf die Notlage einer Frau aufmerksam geworden. Beim Gang zum Altglascontainer wurde diese überfallen und es wurde auf sie eingeschlagen. Um der Frau schnell zu Hilfe zu kommen, ist der 27-Jährige kurzerhand aus einem Fenster gesprungen und konnte den Angreifer überwältigen. Es kamen weitere Passanten hinzu, die den Angreifer festhielten, bis anschließend die Polizei eintraf. Die Frau kam schließlich in ein Krankenhaus – durch das couragierte Eingreifen konnten schwerwiegende Verletzungen verhindert werden. Oberbürgermeister Thomas Kufen bedankte sich bei dem beherzten Retter, dass er so schnell zu Hilfe geeilt war. "Das war schon eine ganz besondere Art der Zivilcourage, die Sie gezeigt haben", so das Stadtoberhaupt während des persönlichen Treffens im Rathaus. "Nur wenige würden wohl aus einem zwei Meter hohen Fenster springen. Dass Sie den Sprung trotzdem gewagt haben, beeindruckt mich sehr und ich bedanke mich sehr für Ihr schnelles Handeln. Ich hoffe, dass die Betroffene schnell auf dem Weg der Besserung ist."

Der Retter selbst habe im Nachgang nur kurzzeitig Probleme mit seiner Hüfte gehabt, er würde beim nächsten Mal aber wieder genauso handeln.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen im Gespräch mit dem Lebensretter Gerrrit Höckmann Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen