Der Spindelmannpark in Altenessen-Süd soll umgestaltet werden. Der Spindelmannpark in Altenessen-Süd soll umgestaltet werden. Karte: Stadt Essen

Spindelmannpark in Altenessen-Süd soll umgestaltet werden

03.03.2020

Der Spindelmannpark in Altenessen-Süd soll umgestaltet werden. Dafür hat sich der Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Grün und Gruga in seiner heutigen Sitzung (3.3.) ausgesprochen.

Der Park auf der Fläche des ehemaligen Friedhofs Altenessen-Süd umfasst etwa vier Hektar und wurde in den 1990er Jahren zu einer umfassenden Parkanlage entwickelt. Auffallendste Merkmale sind vor allem der alte Baumbestand, ausgedehnte Wiesenflächen aber auch einzelne Grabsteine, die sich vornehmlich im westlichen Teil des Parks befinden. Vereinzelt sind Bänke und Bankgruppen aufgestellt, ein darüber hinaus gehendes Angebot zum Spiel, für sportliche Betätigungen oder Erholung sind hingegen nicht vorhanden.

Der Spindelmannpark ist mit seiner Lage nördlich der Kreuzung Berthold-Beitz-Boulevard/Gladbecker Straße ein wichtiger wohnungsnaher Naherholungsraum, bietet allerdings auch darüber hinaus Potenzial, einen größeren Nutzerkreis anzusprechen. Um dies zu erreichen, soll die Anlage durch gezielte Maßnahmen aufgewertet werden.

Unter aktiver Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern wurden bereits im Juli 2019 unterschiedliche Aspekte diskutiert, Vorschläge eingebracht und Ideen für die zukünftige Gestaltung des Parks entwickelt. Dabei kristallisierten sich vor allem die Erweiterung des Angebots für Kinder, aber auch die Schaffung von Sport- und Aufenthaltsmöglichkeiten für Jugendliche heraus. Im gleichen Zug soll der Spindelmannpark weiterhin seine Bedeutung als Ort der Ruhe behalten.

Nach dem Entwicklungs- und Umgestaltungskonzept soll die Anlage ihre Funktion als Ort der Ruhe vornehmlich im Westen und Südrand beibehalten. Besonders im westlichen Teil befinden sich noch alte Grabsteine, die an die Friedhofsvergangenheit erinnern und künftig von neu angelegten Blumenwiesen umgeben sein sollen. Im östlichen Parkteil sollen hingegen Aktivitätszonen geschaffen werden, beispielsweise mit der Errichtung eines Beachvolleyballfeldes, einer Spielanlage sowie einer Doppelschaukel für Kinder. Darüber hinaus ist vorgesehen, das Sportangebot mit Outdoor-Fitness-Geräten zu ergänzen. Weitere Anpassungen werden zudem an den Eingangsbereichen vorgenommen, die im Zuge des Umbaus aufgeweitet und mit kleinen Sitzmauern hervorgehoben werden sollen. Im sonnigen Südteil des Parks sind mit der Neupflanzung von Blütenstauden ergänzend sogenannte Insektenoasen vorgesehen.

Die Gesamtkosten für die Umgestaltung des Spindelmannparks belaufen sich voraussichtlich auf rund 470.000 Euro. Über den Baubeschluss soll am 17. März im Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen entschieden werden. Damit verbunden ist ein geplanter Baustart im Herbst 2020. Der Abschluss der Maßnahme soll bis Ende 2021 erfolgen.

Zum Hintergrund

Die Umgestaltung des Spindelmannparks ist Bestandteil des Integrierten Entwicklungskonzeptes Sozial Stadt Essen NORD, welches vom Rat der Stadt Essen im September 2018 beschlossen wurde. Die Stadtverwaltung wurde im Zuge dessen damit beauftragt, einen Förderantrag beim Land Nordrhein-Westfalen einzureichen und für die Umsetzung entsprechende Fördermittelanträge zu stellen.

Der zu erwartende Fördersatz für die mit EFRE Mitteln kofinanzierte Maßnahme liegt bei 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, zehn Prozent sind Eigenanteil der Stadt Essen. Der Förderbescheid für die Maßnahme zur Umgestaltung des Spindelmannparks wird für das Frühjahr 2020 erwartet.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK