Weiterer Todesfall nach Corona-Infizierung

30.03.2020

Heute (30.3.) hat es einen weiteren Todesfall nach einer Infizierung mit dem Coronavirus gegeben. Ein 84-jähriger Bewohner aus dem Caritas-Stift Lambertus ist am Freitag (27.3.) mit akuter Atemnot in das Universitätsklinikum Essen eingeliefert worden. Zuvor war bei ihm im Rahmen einer umfassenden Umfeldanalyse in dem Pflegheim das Virus festgestellt worden. Aufgrund seiner Vorerkrankungen hat sich der Gesundheitszustand innerhalb kurzer Zeit verschlechtert, so dass ein palliatives Therapiekonzept abgestimmt wurde. Im Laufe des Vormittags ist der Patient verstorben.

Die Anteilnahme gilt der Familie und den Angehörigen.

Stand heute sind 292 Essenerinnen und Essener positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt beprobt wurden in Essen 3.068 Personen. Bei 2.367 Beprobten fiel ein Testergebnis negativ aus. 110 Personen sind nach einer Corona-Erkrankung wieder genesen, sieben Personen sind in Zusammenhang mit einer Corona-Infizierung verstorben.

Aktuell ist bei 1.009 Essenerinnen und Essenern eine häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt wurden in Essen bisher 2.447 häusliche Quarantänen angeordnet, 1.438 konnten inzwischen wieder aufgehoben werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen