A42: Sperrung zwischen Gelsenkirchen-Schalke und Kreuz Essen-Nord am langen Wochenende

23.04.2020

Von Donnerstag, 30. April, 21 Uhr, bis Montag, 4. Mai, 5 Uhr, ist die A42 in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort zwischen der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Schalke und dem Autobahnkreuz Essen-Nord gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr ersetzt zwischen der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Heßler und dem Autobahnkreuz die provisorische Fahrbahndecke. Lokale Umleitungen werden ausgeschildert, eine weiträumige Umleitung führt ab dem Autobahnkreuz Herne über die A43, A2 und B224.

Mit der Sperrung am langen Wochenende kommt die Sanierung der A42 auf der etwa sechs Kilometer langen Strecke zum Ende. Seit November 2017 wurden unter anderem die Fahrbahndecke, die Straßenabläufe für das Oberflächenwasser und die sogenannten Schutzeinrichtungen am Mittelstreifen und seitlich der Fahrbahn erneuert. Hinzu kamen die Erneuerung von Lärmschutzwänden und Verkehrszeichenträgern sowie die Instandsetzung und teilweise Verstärkung von insgesamt 15 Brückenbauwerken. Straßen.NRW hat für die Baumaßnahme insgesamt 45 Millionen Euro investiert.

Mehr Informationen zur Sanierung der A42 zwischen Essen und Gelsenkirchen: https://www.strassen.nrw.de/de/projekte/a42/sanierung-zwischen-essen-nord-und-gelsenkirchen-zentrum.html

Pressekontakt: Karsten Uhrig, Telefon: 0234 9552-447; Nadia Leihs Telefon: 0234 9552-167

Herausgeber:

Straßen.NRW - Regionalniederlassung Ruhr -
Harpener Hellweg 1
44791 Bochum
Telefon: +49 234 9552 0
Fax: +49 234 9552 435
E-Mail: kontakt.rnl.r@strassen.nrw.de

Sperrung auf der A42. Grafik: Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen