Foto: In der Karlschule in Altenessen wurde Vorbereitungen für den Schulstart getroffen, um die nötigen Abstandsregeln einzuhalten. In der Karlschule in Altenessen wurde Vorbereitungen für den Schulstart getroffen, um die nötigen Abstandsregeln einzuhalten. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Foto: In der Karlschule Altessen wurden neue Klassenregeln aufgestellt diese entsprechend kindgerecht erklärt und bebildert. In der Karlschule Altessen wurden neue Klassenregeln aufgestellt diese entsprechend kindgerecht erklärt und bebildert. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Coronavirus: Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen kehren in Schulen zurück

06.05.2020

Am morgigen Donnerstag (7.5.) kehren die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen in die Essener Schulen zurück. Vorausgegangen waren umfangreiche organisatorische Vorbereitungen, die Erarbeitung von Hygienekonzepten und die Planung von Personaleinsätzen. Insgesamt können morgen wieder rund 4.700 Schülerinnen und Schüler der 84 Essener Grundschule zurückkehren, hinzukommen rund 150 Schülerinnen und Schüler im Primarbereich in 16 Förderschulen.

Sämtliche Schulen wurden vor der morgigen Öffnung gründlich von einem Dienstleister der Stadt Essen gereinigt, der sich hierbei an den Musterhygieneplan des Landeszentrums Gesundheit NRW hielt. Dabei wurde auch ein besonderes Augenmerk auf Kontaktflächen und sanitäre Einrichtungen gelegt. Darüber hinaus wurden die Schulen mit ausreichenden Mengen an Hygieneartikeln wie Seife und Papierhandtücher ausgestattet.

Zusammen mit der Ruhrbahn hat die Stadtverwaltung zudem anhand der Schulstandorte und den entsprechenden Schülerzahlen die Beförderung mit dem ÖPNV und dem Schülerspezialverkehr organisiert.

Kitas bleiben geschlossen

Kitas bleiben vorerst weiterhin geschlossen. In allen Kindertageseinrichtungen und der Tagespflege sind die Mitarbeitenden in der jeweiligen Einrichtung bzw. Pflegestelle anwesend, um die Beratung und Information der Eltern sicherzustellen. Bei Fragen zur Kinder-Notbetreuung in Kitas hilft der Familienpunkt montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr telefonisch unter 0201 88-51777 weiter.

Notbetreuung

In Schulen und Kitas wird die Notbetreuung für Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen, die im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten, zunächst fortgeführt. Bereits seit dem 23. April findet sie in erweiterter Form statt, sodass mehr Eltern von diesem Angebot Gebrauch machen können. Für die Inanspruchnahme ist von den Eltern eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorzulegen.

Mehr Jahrgänge sollen ab 11. Mai zurückkehren

Das Land NRW hat heute (6.5.) angekündigt, dass weitere Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab 11. Mai in einem rollienden System in den Unterricht zurückkehren sollen.

Mehr Informationen zum Vorgehen bei Schulen und Kitas in Essen finden Interessierte auf www.essen.de/coronavirus_schulen_kitas.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK