Coronavirus: Weitere Teilöffnung des Haus der Essener Geschichte/ Stadtarchiv ab 19. Mai

13.05.2020

Der Lesesaal im Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv ist ab Dienstag, 19. Mai, mit Einschränkungen wieder für die Nutzung von Archivgut geöffnet.

Um die allgemein gültigen Abstandsregeln zu wahren, wird die Zahl der Arbeitsplätze im Lesesaal auf sieben Stück begrenzt sein. Für einen Archivbesuch ist daher eine schriftliche Voranmeldung per E-Mail an hdeg@essen.de spätestens zwei Werktage vor dem geplanten Besuch -mit Angaben zum Thema und ungefähren Zeitraum- unbedingt notwendig. Terminlich dringende Anliegen werden vorrangig berücksichtigt.

Damit das Infektionsrisiko niedrig gehalten wird, ist es erforderlich, beim Besuch des Lesesaals einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen.

Die Dauerausstellung „Essen. Geschichte einer Großstadt“ sowie die aktuelle Wechselausstellung „Wenn nur noch Steine bleiben – ein Zwischenbericht“ werden voraussichtlich ab Dienstag, 26. Mai, unter Schutzauflagen wieder für das Publikum zugänglich sein.

Ab Dienstag, 19. Mai, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten:

  • Dienstags, 9 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Mittwochs, 9 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Donnerstags, 9:00 Uhr bis18 Uhr

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK