Blindgängerfund im Nordviertel - Entschärfung noch heute

19.05.2020

Im Rahmen von Bauarbeiten wurde zwischen dem Berthold-Beitz-Boulevard und der Helenenstraße im Essener Nordviertel eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft.

Anwohnerinnen und Anwohner, die im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle wohnen oder arbeiten, werden gebeten, sich schon jetzt auf die Entschärfung einzustellen. Bis zum Abschluss der Maßnahme muss in diesem Umkreis aus Wohnungen und Gebäuden evakuiert werden.

Im Umkreis von 250 Metern bis 500 Metern sollten sich Anwohnerinnen und Anwohner während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen, aufsuchen. Auch in diesem Bereich rät das Ordnungsamt, Kraftfahrzeuge vorsorglich von der Straße zu entfernen.

Genauere Angaben zum Sperrbereich und zu den Sperrzeiten folgen in Kürze. Mit Behinderungen im Individualverkehr und im ÖPNV ist ebenfalls zu rechnen.

Aktuelle Informationen zur Bombenentschärfung gibt es auf der Homepage der Stadt Essen unter www.essen.de/bombenfund, auf Stadt Essen – Das Stadtportal, dem offiziellen Facebook-Account der Stadt Essen unter https://www.facebook.com/StadtportalEssen sowie über die lokalen Medien.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen