Stadtbibliothek Essen soll Öffnungszeiten zum 1. Juni verlängern

28.05.2020

Die Öffnungszeiten der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Essen sollen angepasst werden. Mit einer Verlängerung der Öffnungszeiten soll den gesellschaftlichen Entwicklungen, den damit einhergehenden veränderten Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer und den zeitlichen Verschiebungen innerhalb des Freizeitverhaltens Rechnung getragen werden. Kundinnen und Kunden sollen die Bibliothek ab dem 1. Juni auch in erweiterten Öffnungsstunden in Selbstbedienung mit den vorhandenen automatisierten Serviceleistungen nutzen können. Dafür hat sich der Rat der Stadt Essen gestern (27.5.) entscheiden.

Unter Einbeziehung des Konzepts der "Open Library" und unter Berücksichtigung gleichbleibenden Personalbedarfs wird für einen Zeitraum von zwei Jahren, für den eine Experimentier-und Evaluationsklausel gilt, ein modulares Modell aus 40 optimierten, d.h. bedarfsgerecht verschobenen Öffnungszeiten mit den bisherigen personalbetriebenen Serviceleistungen betrieben. Hinzu kommen zehn zusätzliche Wochenöffnungsstunden, in denen für Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren keine personalbetriebenen Leistungen zur Verfügung stehen, aber alle automatisierten Dienstleistungen

Eine Anpassung der Öffnungszeiten sehen folgende Änderungen vor:

a) personalbetriebene Öffnungszeiten am Montag von 15 bis 19 Uhr.

b) Verschiebung personalbetriebener Öffnungszeiten am Samstag von derzeit 10 bis 14 Uhr auf zukünftig 11 bis 15 Uhr.

c) Einführung von Öffnungsstunden in Selbstbedienung von Dienstag bis Samstag jeweils 9 bis 11Uhr.

Die Open-Library-Zeiten sind ausschließlich für Nutzerinnen und Nutzer ab 16 Jahren mit einem gültigen Bibliotheksausweis über ein Zugangsterminal vor dem Eingang möglich. Die technische Infrastruktur dafür wurde durch ein von der zentralen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen gefördertes Projekt zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich zu den neuen Angeboten der ‚Open Library‘ stehen Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek die digitalen Angebote rund um die Uhr zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem die Katalogauskunft, Möglichkeit zur Verlängerung von Leihfristen, der Download von e-Medien und weitere Online-Angebote, Datenbanken und Programme, wie beispielsweise der PressReader (Zeitungen weltweit), die Genios-Datenbank (Presseportal), Rosetta Stone (Sprachlernprogramme), TigerBooks (digitale interaktive Kinderbücher), Munzinger und Brockhaus (Nachschlagewerke).

Hinweis zur aktuellen Situation aufgrund der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie und den dadurch vorhandenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden ab Montag, 1. Juni, noch nicht die verlängerten Öffnungszeiten gelten. Die Zentralbibliothek, die Stadtteilbibliotheken, die Französischen Bibliothek und das Deutsch-Französischen Kulturzentrum bieten aktuell coronabedingt noch eingeschränkte Öffnungszeiten an. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Die Zentralbibliothek Essen. Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen